Vortrag: Napoleon, Wiener Kongress und seine politischen Folgen

St. Wendel. Das 19. Jahrhundert begann mit einem Paukenschlag: Der Staatsstreich Napoleons, der die Wirren der Französischen Revolution beenden sollte, die folgenden napoleonischen Kriege, die die politische Landkarte Europas durcheinanderwirbelten. Dann der Wiener Kongress (1814/15), der wieder Ordnung schaffen, angestammten Fürsten wieder zur Macht verhelfen, aber auch ein Gleichgewicht der Kräfte in Europa einrichten sollte. Prozesse, die auch das St. Wendeler Land betrafen. Darüber referiert der Historiker Bernhard W. Planz: am Dienstag, 23. Mai, 19 Uhr, Mia-Münster-Haus St. Wendel. Der Vortrag ist Teil einer Reihe, die die vergangenen 500 Jahre der Region beleuchtet. Der Eintritt ist frei.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN