VfL Primstal mit souveränem Punktgewinn gegen Liganeuling

Am vergangenen Sonntag war der VfL Primstal bei den Aufsteigern aus Rohrbach zu Gast. Nach zwei Niederlagen in Folge gegen die zweite Mannschaft der SV Elversberg und gegen Köllerbach waren die Primstaler nun in der Pflicht, dieses Mal nicht ohne Punkte nach Hause zu fahren. Von Beginn an ließen sie das auch spüren, denn beinahe im Minutentakt hagelte es Torchancen für die Mannschaft aus dem St. Wendeler Land, die jedoch allesamt nicht verwertet wurden. Einige Chancen wurden aber auch aufgrund der heftigen Wetterbedigungen schon direkt im Keim erstickt. So kam es schon mal vor, dass eine Flanke vom Wind bis kurz vor die Mittellinie zurückgetragen wurde.

In der 18. Spielminute war es dann aber so weit: Tim Roob schaffte es per Fernschuss, die 1:0-Führung zu markieren.

Die Gastgeber zeigten wenig Gegenwehr. Auf Seiten der Rohrbacher wurden keinerlei Chancen herausgespielt, was dazu führte, dass die Abwehr des VfL in der ersten Halbzeit fast schon nur pro forma auf dem Platz stand.

 

Kurz vor dem Pausentee war Pascal Limke zur Stelle, als der gegnerische Tormann einen Aufsetzer nicht festhalten konnte. Limke nutzte die Gelegenheit und schob den Ball zum 2:0-Halbzeitstand ein.

In der 79. Spielminute machte der VfL Primstal alles klar: Leon Theobald war es, der sich auf dem linken Flügel durchsetzte und Steffen Backes per Flachpass bediente. 3:0 für die Mannschaft um Trainer Andreas Caryot.

Am morgigen Mittwoch fährt der VfL Primstal zur SG Nahe, wo um 19:00 Uhr die Sparkassen-Pokal-Partie gegen den Landesligisten angepfiffen wird.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN