Umwelt-Campus Birkenfeld: Einladung zur Umwelt-Schau des Bundespräsidenten

Am 09. und 10. Juni 2020 findet im Park von Schloss Bellevue in Berlin die „Woche der Umwelt“ statt. Rund 190 Aussteller wurden von einer Jury ausgewählt – auch der Umwelt-Campus Birkenfeld ist als grünster Campus Deutschlands mit der IoT-Klimawerkstatt dabei. 

Zum sechsten Mal seit 2002 findet die Umweltmesse des Bundespräsidenten in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) statt. Rund 190 Aussteller werden bei der „Woche der Umwelt“ am 9. und 10. Juni im Park von Schloss Bellevue auf fast 4.000 Quadratmetern innovative Ideen und Projekte rund um die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit präsentieren, diskutieren und die damit verbundenen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Chancen in den Fokus der Öffentlichkeit rücken.

Unter dem Motto „Nachhaltig. Innovativ. Digital.“ wurde mit der Expertengruppe IoT des nationalen Digital-Gipfels die „Internet of Things-Werkstatt“ entwickelt, die Digitalisierung, Aufklärung der Gesellschaft und Klimaschutz für jeden begreifbar macht. In Kooperation mit diversen Bildungseinrichtungen und Makern werden Ideen entwickelt und direkt prototypisch realisiert – IoT wird „anfassbar“ gemacht. Die Werkstatt bietet spielerischen Zugang mittels WLAN-Mikrocontroller und grafischer Programmierung und wurde bereits von mit zahlreichen Schulteams erfolgreich erprobt. Die Besucher vor Ort erwarten Exponate und Mitmach-Aktivitäten aus über 100 Ideen, wie z. B. ein IoT-Bienenstock mit Cloud-Zugang oder eine künstliche Nase, welche flüchtigen Gerüche in der Luft detektieren kann. Am 05. März 2020 veranstaltet der Umwelt-Campus von 15:00 – 19:00 Uhr eine Infoveranstaltung, dabei können Studieninteressierte jetzt schon erleben, was im Sommer beim Bundespräsidenten gezeigt wird.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN