Nonnweiler: Tag der offenen Tür beim Löschbezirk

Nonnweiler. Die Freiwillige Feuerwehr Löschbezirk Nonnweiler hatte zu ihrem traditionellen Tag der offenen Tür eingeladen.

Der offizielle Teil der Veranstaltung, musikalisch begleitet von der Pfarrkapelle Kastel, fand am Sonntagvormittag statt. Dazu konnte Löschbezirksführer Michael Kohl zahlreiche Ehrengäste begrüßen.

Bürgermeister Dr. Franz Josef Barth bezeichnete den Brandschutz innerhalb der Gemeinde als vorbildlich. Dazu trage neben dem guten Führungsteam auch die hervorragende Zusammenarbeit der einzelnen Löschbezirke maßgeblich bei.

Barth beförderte den Feuerwehrmann Christopher Mc Neill zum Löschmeister. Dieser fungiert in Nonnweiler als stellvertretender Löschbezirksführer.

Der Präsident des Landesfeuerwehrverbandes und Ehrenlandesbrandinspekteur Bernd Becker lobte die gute Nachwuchsarbeit im Löschbezirk. Dies sei für die Gewährleistung des Brandschutzes von essenzieller Bedeutung. 

Für 35 Jahre aktiven Dienst zeichnete Becker den Hauptfeuerwehrmann Christian Hoffmann mit dem Goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen des Saarlandes am Bande aus. Als Dank und Anerkennung überreichte ihm Bürgermeister Barth die Feuerwehr-Stele der Gemeinde.

Bereits auf 40 Jahre Feuerwehrdienst können die beiden Hauptfeuerwehrmänner Mario Eifler und Gerhard Ludwig zurückblicken. Sie wurden von Bernd Becker mit dem Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes ausgezeichnet. Bereits seit 1985 leitet Jubilar Gerhard Ludwig mit viel Engagement und Sachverstand die zentrale Atemschutzwerkstatt in Nonnweiler.

Schließlich nahm Hauptfeuerwehrmann Hermann-Josef Simon mit einem lachenden und einem weinenden Auge die Dankurkunde anlässlich seiner Versetzung in die Altersabteilung aus den Händen von Bürgermeister Dr. Franz Josef Barth entgegen, dies nach nicht weniger als 48 aktiven Dienstjahren. Da Simon die gesetzliche Altersgrenze erreicht habe, so Barth, bleibe ihm keine andere Wahl, als diesen Akt zu vollziehen. „Dass du dem Löschbezirk als guter Geist mit Rat und Tat erhalten bleibst, versteht sich eigentlich von selbst“, fügte Barth hinzu.  

Ortsvorsteher Günther Barth dankte gleichfalls für den vielfältigen ehrenamtlichen Einsatz.

Er überreichte Jugendbetreuer Christoph Jost eine Dankurkunde des Entsorgungsverbandes Saar für die tatkräftige Unterstützung durch die Nachwuchsorganisation bei der Aktion „Saarland picobello“.

Am Nachmittag wurden die Festgäste von der Kolping-Kapelle Nonnweiler-Bierfeld unterhalten. Außerdem stellte die Jugendfeuerwehrgruppe im Rahmen einer Schauübung ihre Schlagkraft eindrucksvoll unter Beweis.


Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN