„Impfzentren“ in der Gemeinde Marpingen

Foto: Gemeinde Marpingen

Seit gestern wird im Hiwwelhaus in Alsweiler eifrig geimpft. Die Gemeinde Marpingen hat der Alsweiler Gemeinschaftspraxis Mörsdorf das Gebäude zur Verfügung gestellt, um dort ein kleines Impfzentrum für die PatientInnen der Gemeinschaftspraxis einzurichten. 

Seit einigen Wochen dürfen nun auch die Hausärzte impfen. Dadurch nehmen die Impfungen an Fahrt auf. Über 25% der Saarländerinnen und Saarländer sind bereits einmal geimpft. Damit das alles schnell und zügig über die Bühne gehen kann, unterstützt die Gemeinde Marpingen ihre Hausärzte wo sie können. Neben dem „Impfzentrum“ der Gemeinschaftspraxis von Michael Mörsdorf und Kollegen im Hiwwelhaus in Alsweiler, gibt es in Urexweiler von der Gemeinschaftspraxis Ammann/Bungert ein kleines „Impfzentrum“. 



Sowohl in Alsweiler, als auch in Urexweiler hat die Gemeinde Marpingen die gemeindeeigenen Räume zur Verfügung gestellt. Schließlich wollen alle schnell und nachhaltig aus dieser Pandemie raus und das Impfen ist neben dem Testen aktuell der Lichtblick hierzu. 

Bürgermeister Volker Weber dankt den Zusammenhang Hausärzten in der Gemeinde sehr herzlich für ihr Engagement in dieser Pandemie „Sie unterstützen uns bei Testungen in den Schulen, bei Impfaktionen und anderen Herausforderungen! Wir können froh sein, solche Strukturen vor Ort zu haben.“

Wichtig ist ihm aber auch zu erwähnen, dass die „Impfzentren ist ein rein privat sind und in der Verantwortung der der Gemeinschaftspraxis Rauber, Kandels, Stein-Hellmann, Mörsdorf und Kollegen sind. Es ist somit keine Terminvergabe über die Gemeinde möglich.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN