Der Nikolaus war in Neipel

Am Vorabend des Nikolaustages war der Nikolaus in Neapel unterwegs. Er besuchte coronagerecht alle Häuser mit Kindern bis 10 Jahre.

Da kein Schnee lag, und so der Nikolaus seinen Schlitten mit den Rentieren nicht einsetzen konnte, wurde er von der Feuerwehr zu den Kindern gefahren. Die Feuerwehr spielte über ihren Außenlautsprecher adventliche Lieder, passend zum Anlass, ab. So war der bischöfliche Besuch auch schon aus der Ferne zu hören.

Viele Kinder erwarteten den Nikolaus an den Fenstern der Häuser. Bei der Abgabe der Tüten konnte der Nikolaus in viele strahlende Kinderaugen blicken.

Ein besonderer Dank geht an die Gemeinde Tholey fürs Verpacken und Mitsponsoren der Tüten. Außerdem auch an die Freiwillige Feuerwehr Scheuern-Neipel für die Unterstützung des Nikolauses.

So konnten die Kinder mit dieser Nikolausüberraschung für die viele Entbehrungen in der letzten Zeit etwas entschädigt werden.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN