Wirtschaftsförderung und KWT – Gemeinsam für starke Innovations- und Startup-Kultur

Die Kräfte bündeln – Unter diesem Motto haben sich die Wirtschaftsförderungsgesellschaft St. Wendeler Land (WFG) und die Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer (KWT) zusammengetan. Ein gemeinsamer Kooperationsvertrag besiegelte nun offiziell die Partnerschaft, die sich in den vergangenen Monaten stetig intensivierte. Ziel der strategischen Kooperation ist die enge Zusammenarbeit in den Bereichen Wirtschafts-, Innovations- und Startup-Förderung. Mit bedarfsgerechten Veranstaltungen und Beratungen soll den Unternehmen im Landkreis St. Wendel bestmöglich zur Seite gestanden werden. Regelmäßige Kooperationstreffen dienen der Weiterentwicklung des gemeinsamen Angebots für die Unternehmen. Innovation und Zeitgeist sind das Gebot der Stunde. Genau dort wollen WFG und KWT ansetzen.

Landrat Udo Recktenwald, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der WFG, ist von dem Nutzen der Kooperation überzeugt: „Ich freue mich sehr, dass unsere Wirtschaftsförderung mit der KWT eine Kooperationsvereinbarung geschlossen hat. Beide Organisationen haben viele Überschneidungspunkte, deren Zusammenführung sicherlich reichlich Früchte tragen wird. Ich sehe einige Synergieeffekte, die den Unternehmen des Sankt Wendeler Lands zugutekommen.“

Ein gleiches Stimmbild gibt Julian Schneider, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung St. Wendeler Land: „Gemeinsam mit der KWT haben wir seit Ende letzten Jahres erste, großartige Erfolge feiern dürfen. Diese reichen von indirekter Vermittlung von Investoren an Unternehmen, der Teilnahme von Startups aus dem Sankt Wendeler Land am überregionalen Pitch Break oder der Veranstaltung innovativer Events. Ich freue mich sehr, dass wir der Kooperation einen offiziellen Charakter geben konnten.“

Jens Krück, Abteilungsleiter der KWT, schließt sich an: „Durch die nun offizielle Kooperation der KWT mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft St. Wendeler Land mbH wird unsere Zusammenarbeit auf eine neue Ebene gehoben. Die bisherige Zusammenarbeit stärkt die regionale Vernetzung und fördert eine nachhaltige Start-Up-Kultur.“

Vergangenen Donnerstag gab es den offiziellen Startschuss: An diesem Tag fand ein erstes Kick-off Event statt, bei dem die Kooperation mit den Mehrwerten für die Unternehmen vorgestellt wurde. Nach den offiziellen Grußworten ging man direkt über zur ersten Folge der gemeinsamen Veranstaltungsreihe mit dem Namen Insider Insights. Ziel dieser Eventserie ist es, Teilnehmern Einblicke hinter die Kulissen erfolgreicher Unternehmen zu geben. Die UnternehmerInnen zeigen, wie sie unternehmerische Herausforderungen gemeistert und welche Erkenntnisse sie daraus gezogen haben. Den Insider Insights sind dabei keine Grenzen gesetzt: Weder bei der Themenwahl noch bei dem Format selbst.

Der erste Insider war Daniel Leismann, CEO von Industryfy, Mitgründer des Brühlhaus CoWorking Space und Marketing Coach. Am vergangenen Donnerstag übte er damit zwei Rollen gleichzeitig aus: Daniel Leismann war nicht nur der erste Insider, sondern ist gleichzeitig auch Mitveranstalter von Insider Insights. „Immer dann, wenn sich das Umfeld eines Unternehmens schneller ändert, als die Firma darauf mit Produktentwicklung, Marketing oder Vertrieb reagiert, läuft sie Gefahr irrelevant zu werden! Bei diesen massiven Herausforderungen heutzutage will ich aktiv in der Region unterstützen, damit es auch in der Welt von morgen noch regionale und ansprechende Unternehmen gibt.“

Die Teilnehmer schienen begeistert von Daniels Insights und nahmen einiges für sich mit: Daniel Leismanns lockere Art, Dinge einfach mal zu machen und sich nicht auf der Suche nach Perfektion zu verlieren. Die Bedeutung von Content Marketing und dessen Reiz für dem Verkauf eigener Produkte. Der Wert echter Identifikation mit Menschen, Organisation, einer Region oder einem Produkt.

Insider Insights setzt ein erstes starkes Signal für die gemeinsame Partnerschaft zwischen der Wirtschaftsförderung und der KWT. Am 22. April geht es weiter mit der nächsten Online-Veranstaltung. Informationen dazu folgen.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN