Winterbach: Kath. Kita Hl. Familie gewinnt Naturschutzpreis

Winterbach. Mehr als 160 Einrichtungen aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz waren dem Aufruf zur Teilnahme am MÖBEL MARTIN Naturschutzpreis 2019 gefolgt und hatten der Fach-Jury in Bild und Text ihre Projektideen zum Thema „Natur schon für die Kleinsten begreifbar machen“ vorgestellt. 

20 Kindertageseinrichtungen wurden am 23.10.2019 ausgezeichnet, darunter fünf Einrichtungen der kath. KiTa gGmbH Saarland. Die kath. Kindertageseinrichtung Hl. Fam. Winterbach erhielt als einzige Vertreterin des Landkreises einen Preis von 500€.

Seit vielen Jahren arbeitet die kath. Kita Winterbach mit ortsansässigen Vereinen wie dem Obst und Gartenbau- und dem Rassengeflügelzuchtverein „Phönix, in unterschiedlichen Projekten zusammen. Dabei wurden zahlreiche Ziersträucher angepflanzt, ein Hochbeet angelegt sowie der Brutvorgang vom „Ei zum Küken dokumentiert. Seit vier Jahren findet in der Einrichtung mit den angehenden Schulkindern das Projekt „Kräuterkunde“ statt. In einem Pilotprojekt finanziert durch den Landrat Udo Recktenwald und dem Ortsvorsteher von Winterbach lief das Projekt zwei Jahre lang, bevor es danach durch den Förderverein des kath. Kindergarten Hl. Fam. Winterbach weiter finanziert und geleitet wurde. Die beiden Kräuterfeen Jessica Theobald (Hobbyimkerin) und Laura Schorr (Apothekerin) betreuten das Projekt zusammen mit einer Erzieherin der Kita.

In anschaulicher Weise wurde den Kindern die Natur nähergebracht. So entstanden in vielen kleinen Einheiten die Zubereitung eines Spitzwegerichthustensaftes, eine Nasensalbe, ein Duftpotpourri sowie viele Smoothie. Die Kinder erlebten wie vielseitig die Natur und wie wichtig sie gerade in der heutigen Zeit ist. Dieses Projekt wird nun fest in den täglichen Alltag integriert und trägt somit einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit bei. Das Wissen und die Nutzung von den Kräutern ermöglicht es bereits im Vorschulalter den achtsamen Umgang mit der Natur und ihre Wirkungsweise zu veranschaulichen. 

Das Preisgeld wird in das Anpflanzen weitere Bäume auf dem Außengelände investiert sowie in die Anschaffung eines Dörrautomaten.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN