Winterbach: CDU Stadtratsfraktion machte Ortstermin

Neue Sitzgruppe am Obstlehrpfad in Winterbach
Foto: Günter Müller, von li. nach re. Michael Morsch, Ortsvorsteher Gerhard Weiand, Stefan Mohr, Christian Klassen, Bürgermeister Peter Klär

Die CDU-Fraktion im Stadtrat von St. Wendel hat sich vergangene Woche in Winterbach zu ihrer regelmäßigen Fraktionssitzung getroffen. Neben der Vorbereitung und Diskussion der Themen, die auf der Tagesordnung der letzten Stadtratssitzung standen, konnten sich die Stadtratsmitglieder in Winterbach über die Anliegen des Ortes ein Bild machen. Die CDU-Stadtratsfraktion informiert sich schon seit einigen Jahren regelmäßig vor Ort über die Situation in den jeweiligen Stadtteilen.

Sebastian Schorr, stellvertretender Fraktionsvorsitzender: „Aufgrund der Lockerungen der Pandemieeinschränkungen sind wir endlich wieder in der Lage, erneut unsere Stadtteile regelmäßig zu bereisen und ins persönliche Gespräch mit den Vertretern vor Ort zu kommen. Dies werden wir auch in den nächsten Monaten fortsetzen“.  

​​

Ortsvorsteher Gerhard Weiand informierte hierbei neben allgemeinen Themen des Ortes insbesondere über die Planungen zu dem neuen Gemeindezentrum. Gerhard Weiand: „Ich freue mich sehr auf das neue Gemeindezentrum! Wir werden im Ort dann endlich wieder eine Räumlichkeit haben, in der Feierlichkeiten wie beispielsweise Hochzeiten oder Geburtstage mit bis zu 120 Personen stattfinden können. Das Zentrum wird darüber hinaus über eine Außenterrasse und über einen barrierefreien Verbindungsweg zu unserem Vereinszentrum verfügen. Mein Dank gilt allen Unterstützerinnen und Unterstützern, die dieses Projekt erst möglich machen. Ganz besonders danken möchte ich auch den politisch Verantwortlichen, die sich für die Zuschüsse von Bund, Land und Stadt mit Erfolg eingesetzt haben“. 

Schorr führt weiter aus: „Am Beispiel des neuen Gemeindezentrums in Winterbach sieht man, wie wichtig es ist, auf allen Ebenen einflussreiche Fürsprecher für unsere guten Projekte zu haben: Nadine Schön in Berlin und auch Klaus Bouillon in Saarbrücken, die durch die Zuschüsse das 2,6 Mio. Projekt erst möglich gemacht haben und selbstverständlich unser Bürgermeister Peter Klär mit seinem Bauamt in St. Wendel, der das Projekt mit Hochdruck voranbringt.“

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN