Spendenaufruf

VfL Primstal spendete Schuhe und Trikots – Jetzt brauchen die Kinder noch Tore

(Foto: Nicole Barth)
(Foto: Nicole Barth)

Vor einigen Wochen freute sich der VfL Primstal darüber, dass seine Sachspenden im Niger bei fußballbegeisterten Kindern angekommen sind (wir berichteten). Nicole Barth, die zurzeit beruflich im Niger tätig ist, hatten den Verein auf die Kinder aufmerksam gemacht, die in ihrer Freizeit barfuß Fußball spielen. Heute sind sie dank der Spende mit Fußballschuhen und Trikotsätzen ausgestattet. Nun sollen die Bolzplätze besser ausgestattet werden. Nicole Barth hat dafür einen Spendenaufruf auf der Spendenplattform gofundme gestartet, damit sie für die Kinder Fußballtore besorgen kann.

Barth ist Kriminalhauptkommissarin bei der Kriminaldirektion in Kaiserslautern, gebürtig aus Bosen und seit 21 Jahren immer mal wieder beruflich im Ausland tätig. Zuvor in Bosnien, im Kosovo und in Georgien, ist sie nun seit September im nord-westafrikanischen Niger tätig.

(Foto: Nicole Barth)

„Niger ist eins der ärmsten Länder der Welt und liegt im Nord-Westen Afrikas, in der Sahelzone. Die Armut ist tagtäglich allgegenwärtig und nicht immer gleich gut zu verkraften, aber die ehrliche Fröhlichkeit der Menschen und die strahlenden Kinderaugen beindrucken mich immer wieder. Mit kleinen Dingen und Gesten kann man hier ganz viel erreichen. Das erste Stofftier im Arm oder das Trikot mit dem Namen des Fußball Idols auf dem Rücken lässt die Kinder noch mehr strahlen“, erzählt sie.

„Da ich selbst in jüngeren Jahren aktive Fußballerin war, hängt mein Herz noch immer am Fußball. Die Kinder hier sind begeisterte Fußballer, spielen barfuß oder in Flip-Flops im Sand. Neben den fußballbegeisterten Kindern in meiner Nachbarschaft, unterstütze ich auch noch 2 Waisenhäuser in der Hauptstadt Niamey mit Kleidung und Spielsachen. In den vergangenen Monaten haben Freunde in Deutschland fleißig Fußballschuhe, Trikots, Bälle, Stofftiere und Kleidung gesammelt und in den Niger geschickt. Die Freude war groß und würde noch größer, hätten die Kinder auch Tore auf ihren sandigen Bolzplätzen“, so Barth.

Sie würde zunächst gerne für acht Fußballtore (vier für die beiden Bolzplätze und vier für die Waisenhäuser) sammeln. Und um auch den Mädchen die Möglichkeit zu geben, mehr an sportlichen Aktivitäten teilzunehmen, hat sie an die gleiche Anzahl von Basketballkörben bzw. Volleyballnetzen gedacht.

Barth würde sich über Hilfe in Form von Geldspenden freuen.

Wer ihr Vorhaben unterstützen möchte, kann dies auf der Spendenplattform tun: https://au.gofundme.com/f/nicole-sammelt-spenden-fr-kinder-im-niger

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN