Chorproben trotz Lockdown?!

„Vereine im St. Wendeler Land“: Gesangverein Concordia 1878 Urexweiler e. V.

Foto: Gesangverein Concordia 1878 Urexweiler e.V.

Der Gesangverein Concordia 1878 Urexweiler feiert mit über 140 Jahren Bestehen eine lange Tradition. Heutzutage locken drei Chorgruppen ein stets begeistertes Publikum zu ihren Auftritten. Dank breit gefächertem musikalischen Angebot ist für jeden Geschmack ein passendes Lied dabei. Und auch für jede Altersklasse findet sich die richtige Musik. Von Jung bis Alt ist der Verein sehr gut aufgestellt. Zwei Jugendgruppen, die Chorminis und ConCHORdis, der gemischte Chor Ligamentum Vocale und der Männerchor präsentieren regelmäßig ihre Stücke.

Mehrmals im Jahr, bei Frühlingsfesten, Vereinsfeiern, dem Weihnachtskonzert und Jahresabschlusskonzert, kann man die gemeinsamen Auftritte bestaunen. Die Veranstaltungen binden in der Regel alle Altersklassen ein, jede Gruppe kann zeigen, was sie drauf hat. Viele werden die Sänger und Sängerinnen aber auch vom Urexweiler Dorffest kennen. Dort verkaufen sie die original „Exweller Waffele“. Denn auch abseits der Bühne ist beim Gesangverein Concordia immer etwas los. Gemeinsame Vereinsfeiern und Ausflüge, die Teilnahme des Kinder- und Jugendchores am Tag der jungen Stimmen oder an Wettbewerben stehen regelmäßig auf der Tagesordnung. 

Doch Corona hat dem Vereinsleben, wie vielen anderen Vereinen auch, einen Strich durch die Rechnung gemacht. Der Gesangverein Concordia musste im März 2020 das Proben einstellen, verstummte aber nicht. Im Sommer, als es unter Hygienevorschriften wieder möglich war, wurde mit Abstand und in kleinen Gruppen wieder fleißig geprobt. Aber dann kam der nächste Lockdown. Noch einmal so lange nicht gemeinsam singen zu können, kam für die Mitglieder nicht in Frage.



Singen trotz Corona

Es wurde ein digitale Alternative gesucht – und gefunden. Zwei der drei Chöre proben mittlerweile online und die Resonanz ist sehr positiv. Gerade der Kinder- und Jugendchor ist sehr gefragt. Fast alle jungen Mitglieder treffen sich einmal wöchentlich zur Online-Probe. „Die Kinder freuen sich immer schon auf den Mittwoch“, verrät Raphaela Recktenwald, Jugendwartin des Vereins. Der Kinder- und Jugendchor probt immer mittwochs, je nach Gruppenzuordnung, zwischen 16:15 und 18:30 Uhr via „Zoom“. So sehen sich die Kinder gegenseitig und ahmen nach, was die Chorleiterin ihnen vorgibt. Es sei eine tolle Gruppe und gebe den Kindern ein richtiges Gemeinschaftsgefühl, erzählt Recktenwald weiter.

Auch die Erwachsenen proben zu Lockdown-Zeiten online. Die Chorgruppe „Ligamentum Vocale“ hat sich nicht für Zoom, sondern die technisch aufwendigere, aber für die Proben passendere Variante Jamulus“ entschieden.  Man sieht sich zwar nicht und hört sich nur, aber der Vorteil ist, dass über das Tool mehrere Stimmen synchron übertragen werden können. Man benötigt nur eine stabile Internetverbindung Kopfhörer und Mikrofon oder alternativ ein kabelgebundenes Headset. Der technische Mehraufwand ist schnell überwunden und es lohnt sich. Über die letzten Wochen hat der Vereinsvorstand in Zusammenarbeit mit dem Chorleiter weiter ausprobiert, was mit dem Audio-Tool alles möglich ist. Mittlerweile arbeiten sie mit Metronom, können Musik im Hintergrund einspielen und somit sind in den Proben (fast) keine Grenzen gesetzt. Auch was ihre Stilrichtung angeht, schränkt sich Ligamentum Vocale nicht ein. Ganz im Gegenteil, von Klassik über „Hinterm Horizont geht’s weiter“ von Udo Lindenberg bis zu modernen Stücken singen sie alles. Da ist auch für jeden etwas dabei.

Kann ich nicht, gibt es nicht

Wer jetzt sagt: „Nichts für mich, ich kann nicht singen“, sollte das noch einmal überdenken. Jeder kann singen, es ist nur so wie bei allem: Übung macht den Meister. Auch singen kann man lernen. Bei Ligamentum Vocale und dem Kinder- und Jugendchor kann gerne in die Online-Proben hineingeschnuppert werden. Noten lesen muss man dafür auch nicht zwingend können. „Man muss nur singen wollen und dann kommt die Entwicklung der Stimme fast schon von allein“.

Singen sei zudem gesund und mache auch viel Spaß, erklärt Recktenwald. Der Verein biete eine großartige Gemeinschaft und viele gemeinsame Projekte. Gerade auch für die Kinder und Jugendlichen sei viel dabei. Zusammen mit dem Illinger Kinder- und Jugendchor ILL CORETTO wurde jährlich ein Musical auf die Beine gestellt. „Das ist sehr positiv prägend“, so Recktenwald. Die Kinder lernen sich zu entfalten und entwickeln sich dadurch weiter. Gemeinsam an Projekten zu arbeiten, sei immer eine schöne Erfahrung.

Deswegen hat sich der Verein auch für die Zeit nach Corona das Ziel gesetzt, ein gemeinsames Projekt anzugehen. Ligamentum Vocale hat bereits am Beratungssingen des letzten Landeschorwettbewerbs 2017 teilgenommen. Die Vorbereitung sei zwar sehr anstrengend und auch anspruchsvoll, aber umso lohnender, wenn es dann so weit ist, schwärmt Recktenwald, die selbst in dieser Gruppe singt. „Jeder einzelne entwickelt sich in dieser Zeit weiter und man motiviert sich gegenseitig nochmal, weil man ja ein gemeinsames Ziel hat“.

Wer Interesse hat, die eigene Stimme zu verbessern oder einfach nur Spaß daran hat gemeinsam zu singen, kann unter info@gesangverein-urexweiler.de weitere Informationen erhalten oder auch direkt bei den Proben vorbeischauen/reinhören. Die Kinder und Jugendlichen proben mittwochs von 16:15-18:30 Uhr (je nach Altersgruppe) und die Erwachsenen donnerstags von 19:30-21:00 Uhr. Außerdem wird auf Facebook über Aktuelles informiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN