PROFI-Programm

Umweltcampus Birkenfeld bietet Programm für geflüchtete Akademiker*innen an

Workshop Interkulturelle Kompetenz auf dem deutschen Arbeitsmarkt (Foto: Blank Ali)

Geflüchtete oder Menschen, die einen internationalen Hintergrund und einen Hochschulabschluss aus dem Ausland haben und im neuen Land Schwierigkeiten haben, einen Job zu finden, können das neue „PROFI-Programm“ der Hochschule Trier in Anspruch nehmen.

Neue Kultur und neuer Arbeitsmarkt führen zu neuen Herausforderungen, bei denen die Hochschule im Rahmen des virtuellen PROFI-Programms unterstützen möchte. Bei PROFI bekommt man die Chance, Arbeitgeber und Unternehmen durch Veranstaltungen und Karrieretage näher kennenzulernen. Außerdem bietet die Hochschule Karrierecoachings, Beratung und Workshops zur Bewerbung an, z.B. zu Bewerbungsunterlagen und Vorstellungsgespräch. Sie unterstützt auch bei der Vorbereitung auf den Berufsalltag und bietet interkulturelle, sprachliche und fachliche Weiterbildungen sowie Workshops zur Entwicklung von Soft Skills an. Da die Angebote online stattfinden, kann man bequem von zuhause aus teilnehmen, egal wo man wohnt.

Weitere Informationen zu den Angeboten für geflüchtete und internationale Akademiker*innen gibt es auf der Website: www.hochschule-trier.de/go/profi. Bei Fragen kann man die Hochschule unter profi@umwelt-campus.de erreichen und einen Termin für ein persönliches Gespräch ausmachen.

Das Programm wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und ist daher für geflüchtete und internationale Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Hochschulabschluss aus dem Ausland kostenlos.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN