Theley: Rauchmelder verhinderte Schlimmeres

Einem ausgelösten Rauchmelder sowie einem aufmerksamen Feuerwehrangehörigen ist es zu verdanken, dass ein Brand am gestrigen Nachmittag im Tholeyer Ortsteil Theley glimpflich verlief.

Gegen 15:30 Uhr war besagter Feuerwehrmann in der Primstalstraße unterwegs in das örtliche Feuerwehrgerätehaus zu einer Feuerwehrversammlung.

Vor einem Wohnhaus wurde er auf einen darin ausgelösten Rauchmelder aufmerksam und informierte telefonische seine bereits im Feuerwehrgerätehaus anwesenden Kollegen, welche sich umgehend zum gemeldeten Objekt mit einem Löschfahrzeug auf den Weg machten.

Nach mehrmaligem Klingeln und Klopfen öffnete die Hausbewohnerin die Tür und zeigte sich über die „Gäste“ überrascht.

Vom ausgelösten Rauchmelder hatte sie nichts mitbekommen. Nach Erkundung im Gebäude konnte die Ursache rasch festgestellt werden. Es handelte sich um angebranntes Essen. Dieses wurde durch die Feuerwehr ins Freie gebracht und der bereits verrauchte Wohnungsbereich wurde abschließend mit Hilfe eines Hochdrucklüfters rauchfrei geblasen werden. Somit konnte die Bewohnerin glücklicherweise nach rund einer halben Stunde wieder in ihr Heim zurückkehren.

Diese Situation zeigt abermals, wie wichtig ein installierter Rauchmelder ist. Dadurch konnte weiterer, größerer Schaden und eventueller Personenschaden abgewendet werden.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN