St. Wendel: impuls-Seminar „Kritik äußern und Konflikte lösen“

Frauen und Männer reagieren völlig unterschiedlich auf Konflikte. Das Bildungs- und Kulturzentrum „impuls“ der Stiftung Hospital St. Wendel bietet mit dem impuls-Seminar zum Thema „Kritik äußern und Konflikte lösen“ ein neues Angebot an die Bevölkerung, welches Frauen und Männer in der Kommunikation näherbringen soll.

Dazu sind alle Interessenten am Dienstag, dem 20.11.2019 um 18.30 Uhr, in das „impuls“ – Forum“, Alter Woog 8, eingeladen. Referentin ist die Kommunikationstrainerin Alexandra Karr-Meng aus Neunkirchen.

Der Eintritt kostet 7 Euro an der Abendkasse.

Konflikte hat jeder und keiner mag sie. Die einen möchten am liebsten davonlaufen oder sich verstecken und andere wehren sich und schlagen zurück. So unschön Konflikte auch sind, sie können uns weiterbringen. Unverarbeitete Konflikte machen auf Dauer krank, daher ist es wichtig, über Unstimmigkeiten zu sprechen und kritische Punkte zu benennen.

Dieser Vortrag gibt Anregungen, Kritik klar und wertschätzend zu äußern und auf Kritik anderer angemessen zu reagieren. Es werden Lösungswege aus der Konfliktspirale aufgezeigt, um in kritischen Situationen einen klaren Kopf zu behalten und handlungsfähig zu bleiben.

Alexandra Karr-Meng ist 1974 geboren und lebt mit ihrer Familie in Neunkirchen. Seit 2004 ist sie als Trainerin für Kommunikation, Management und Persönlichkeitsentwicklung aktiv. Dazu ist sie als systemischer Management-Coach tätig. Sie vermittelt in Seminaren und Workshops Wissen zu den Themen Kommunikation, Körpersprache, Führung und Transaktionsanalyse und erarbeitet mit den Teilnehmern kreative Lösungen. Im Coaching mit Führungskräften und Privatpersonen unterstützt sie Menschen, ihre Perspektive zu wechseln und ihr Potential zu entdecken.

Informationen auch unter www.stiftung-hospital.de/impuls

Foto: Sören Meng


Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN