SPD-Ortsverein Bosen-Eckelhausen nominiert Kandidaten/innen für die Kommunalwahl am 26.Mai 2019

v.l.n.r.: Jürgen Baltes, Armin Loos, Anke Rehlinger, Horst Barth, Wolfgang Kuhl (Foto: A. Loos)

Bosen-Eckelhausen. Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am Freitag, dem 11.1.2019, konnte der Vorsitzende Horst Barth zahlreiche Mitglieder des SPD-Ortsvereines Bosen-Eckelhausen und einige Gäste begrüßen. In mehreren Tagesordnungspunkten ging es um die Nominierungen ihrer Kandidaten/innen für die verschiedenen Listen zur Kommunalwahl in diesem Jahr.

Bevor über die Reihenfolge der Ortsratsliste abgestimmt wurde, gab Ortsvorsteher Armin Loos einen Überblick über die erfolgreiche Arbeit des Ortsrates in der nun bald zu Ende gehenden Legislaturperiode. Der Ortsrat tagte seit der letzten Wahl 2014 27 Mal. Dabei wurden 148 Tagesordnungspunkte behandelt und unter dem Punkt Anfragen und Mitteilungen über fast 250 ortsbezogene Themen gesprochen. Allein diese Zahlen zeigten die Wichtigkeit der Ortsräte, die in verschiedenen politischen Diskussionen auch schon mal in Frage gestellt wird. Positiv fiel auch die Teilnahme der gewählten Mitglieder des Ortsrates an den Sitzungen auf (SPD 88 %, CDU 81 % und UBNN 63 %), Horst Barth und Armin Loos fehlten bei keiner Sitzung! Neben zahlreichen positiven Veränderungen im Ort bedauerte der Ortsvorsteher, dass die Bemühungen zur Ansiedlung eines Lebensmitteldiscounters nicht zum Erfolg führten. Auch zeigte er sich enttäuscht, dass die vielen Schäden an den Bordsteinen, Rinnen und Gehwegen nicht umfassender beseitigt wurden. Hier müsse neben weiteren größeren Vorhaben (Dorfplatz Eckelhausen, Fertigstellung Kita, Restaurierung der Mikwe, Wendehämmer u.ä.) endlich mehr geschehen. Abschließend bat OV Loos die Anwesenden die Sitzungen des Ortsrates als Informationsquelle des Ortsgeschehens öfter zu besuchen.

Für die bevorstehende Wahl des Ortsrates nominierte die Versammlung auf den ersten vier Plätzen mit Armin Loos (Spitzenkandidat für das Amt des Ortsvorstehers), Horst Barth, Wolfgang Kuhl und Jürgen Baltes Kandidaten, die bereits seit über 25 Jahren die Geschicke im Ortsrat mit guten Ideen und großem Engagement lenken. Für die Plätze 5 bis 7 konnten mit Christof Lill, Daniela Fisher und Cindy Bach neue, parteilose Mitbürger/innen für die Mitarbeit im Ortsrat gewonnen werden. Auf die Plätze 8 bis 11 wurden mit Martin Pfordt, Sabine Finkler, Rüdiger Pilger und Werner Sell langjährige SPD-Mitglieder und im Dorfleben engagierte Mitbürger/innen nominiert.

Für die Kandidatenliste zur  Gemeinderatswahl wurde folgenden Personen nominiert: 1. Horst Barth, 2. Jürgen Baltes, 3. Armin Loos, 4. Sabine Finkler, 5. Wolfgang Kuhl, 6. Rüdiger Pilger, 7. Martin Pfordt, 8. Christof Lill, 9. Werner Sell, 10. Haben Clemann, 11. Horst Volz, 12. Michael Barth.

Der Vorsitzende bekundete seine Freude über die in allen Abstimmungen einstimmig gewählten Kandidaten/innen und dankte allen für ihre Bereitschaft zur Mitarbeit. Er forderte alle Anwesenden auf, im Wahlkampf engagiert für die SPD-Kandidaten/innen und deren Leistungen zu werben. Trotz klarer Mehrheitsverhältnisse in den letzten Jahrzehnten für die SPD im  Ort sind Wahlerfolge nicht selbstverständlich. Politikverdrossenheit, viele neue Mitbürger/innen und neue Wähler/innen bedeuten auch neue Verhältnisse vor Ort. Die solide, engagierte und kommunikative Arbeit in der Vergangenheit und Gegenwart stellen jedoch sicher eine gute Basis für die weitere erfolgreiche Arbeit dar. Deshalb bitten und hoffen die Kandidaten/innen der SPD auf die Unterstützung durch die Bevölkerung.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN