Ostertal: Die Probleme der Angehörigen altersbedingter Erkrankter

Ostertal. Mit praktischen Informationen angereicherte Expertenvorträge sind seit 2015 integraler Bestandteil der vielfältigen Aktivitäten des Projektes „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz Ostertal“. Sie unterstützen und begleiten die in regelmäßigen Abständen stattfindenden Veranstaltungen, so auch den Gesprächskreis für Angehörige dementiell Erkrankter. Die bisher absolvierten acht Treffen dieses Gesprächskreises haben vor allem eines deutlich gemacht: Angehörige altersbedingter Erkrankter befinden sich zuweilen in besonders herausfordernden Lagen! Welche dies sind und wie man diesen im Alltäglichen begegnen kann, darauf sind die Moderatoren des Gesprächskreises Helene Ball und Karl Joachim aus psychotherapeutisch – fachprofessioneller Sicht bereits eingegangen.

Aus der Perspektive eines erfahrenen klinisch tätigen Arztes wurde dieses komplexe Themengebiet projektintern bisher allerdings noch nicht besprochen. Die lokale Allianz für Menschen mit Demenz Ostertal freut sich daher, am 21. Februar um 19:00 Uhr den ehemaligen Chefarzt der Abteilung für Gerontopsychiatrie am Zentrum für Psychiatrie Winnenden, zugleich Gründungsmitglied der deutschen Alzheimergesellschaft, sowie zweiten Vorsitzenden der Alzheimer Gesellschaft Baden – Württemberg, Herrn Dr. Rainer Kortus, im Dorfladen-Bistro in Hoof zu einem Fachvortrag zu diesem Thema begrüßen zu dürfen. Zusätzlich geht Herr Dr. Kortus in seinen Ausführungen an diesem Abend auf allgemeine Umstände und damit einhergehender Schwierigkeiten des Alterns bzw. „Älterwerdens“ ein. Im Anschluss an den Impulsvortrag besteht die Möglichkeit, im Rahmen einer Fragerunde gezielt mit dem Vortragenden in einen Dialog einzutreten.

Da der Gesamtkomplex noch bei vielen Menschen mit einem gewissen Tabu behaftet ist, besteht vor der Veranstaltung auch die Möglichkeit, eigene Fragen anonym in einem verschlossenen Briefkuvert zuvor im Dorfladen-Bistro abzugeben. 

Zukünftig wird sich das Projekt in der Thematik breiter aufstellen und sämtliche Aspekte des Älterwerdens im Dorf behandeln. Dadurch sollen die diversen Angebote für Seniorinnen und Senioren in Hoof sinnvoll ergänzt und miteinander verzahnt werden. Der aktuelle Vortrag soll dazu als Einstieg dienen.

Die Bewirtung übernehmen wie gewohnt die Frauen des Bistroteams, der Eintritt zur Veranstaltung ist frei!


Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN