Landkreis St. Wendel: Arbeitslosenquote liegt bei 3,3 %

Die Arbeitslosigkeit stagnierte im April mit 1.566 auf Vormonatsniveau (minus 6). Dagegen ist sie im Vergleich zum Vorjahr um deutliche 8,7 Prozent gesunken. Die Arbeitslosenquote lag unverändert bei 3,3 Prozent, das waren 0,4 Prozentpunkte weniger als vor einen Jahr.

„Der Arbeitsmarkt zeigt sich auch zu Beginn des zweiten Quartals in einer stabilen Verfassung“, so die Feststellung von Jürgen Haßdenteufel, Chef der Agentur für Arbeit Saarland. „Die hohen Stellenmeldungen seit Jahresbeginn zeigen deutlich den immer noch steigenden Kräftebedarf der Unternehmen. Für die nächsten Wochen rechne ich daher mit einem weiteren Rückgang der Arbeitslosigkeit“, so Haßdenteufel.

Stellenmarkt

Seit Jahresbeginn haben die Unternehmen der Region 770 offene Stellen zur Besetzung gemeldet, 3,2 Prozent mehr als vor einem Jahr. Aktuell sind noch 790 Stellen gemeldet, 50 mehr als im April 2017.

Besonders viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden weiterhin in der Zeitarbeit, im Handel, im Verarbeitenden Gewerbe, im Baugewerbe im Gastgewerbe sowie im Gesundheits- und Sozialwesen gesucht.

Die Arbeitslosenquoten aller saarländischen Landkreise im Vergleich:

Landkreis St. Wendel: 3,3 Prozent

Landkreis Merzig-Wadern: 4,3 Prozent

Landkreis Saarlouis: 4,9 Prozent

Saarpfalz-Kreis: 5,0 Prozent

Landkreis Neunkirchen: 7,0 Prozent

Regionalverband Saarbrücken: 8,9 Prozent

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN