Heiko Schäfer und Bernd Warken zu Hauptbrandmeistern ernannt

Foto:Gem. Tholey/Eric Hülsberg

Drei silberne Dienstgradabzeichen schmücken künftig die Uniformen von Gemeindewehrführer Heiko Schäfer und Bernd Warken, dem Jugendfeuerwehrbeauftragten der Gemeinde Tholey.

Bürgermeister Hermann Josef Schmidt beförderte die beiden verdienten und engagierten Feuerwehrleute in einer kleinen Feierstunde zu Hauptbrandmeistern und übergab ihnen gleichzeitig die neuen Abzeichen für ihre Dienstkleidung. 



Damit haben die Beiden den höchsten Rang innerhalb der Dienstgrade der freiwilligen Feuerwehr erreicht.

Für Hermann Josef Schmidt ist dies eine verdiente Auszeichnung für ein jahrelanges Engagement zum Wohle der Allgemeinheit:

Beide gehören dem Löschbezirk Theley an, wo die Karriere von Bernd Warken als aktiver Feuerwehrmann im Jahr 1983 begann. Schon bald übernahm er dort Verantwortung als Schriftführer und von 1997 bis 2009 als stellvertretender Löschbezirksführer. Im Jahr 2013 stellte er sich als Löschbezirksführer an die Spitze der Theleyer Wehr und blieb dort bis ins Jahr 2019.

Als Funkwart der Gemeinde hatte er von 2005 bis 2013 bereits eine verantwortliche Position auf Gemeindeebene inne, wohin er im Jahr 2019 als Gemeindejugendfeuerwehrbeauftragter erneut in wichtiger Funktion zurückkehrte. 

Heiko Schäfer ist seit 1994 im aktiven Feuerwehrdienst und steht dort als Gemeindewehrführer seit 2018 an oberster Spitze auf Gemeindeebene. 



Ab dem Jahr 2015 fungierte er zuvor bereits als stellvertretender Gemeindewehrführer. Führungsaufgaben hatte er auch schon als Zugführer und als Ausbilder für Truppführer und den Bereich Funk sowie als stellvertretender Löschbezirksführer beim Löschbezirk Theley (2013-2015) übernommen.

Hermann Josef Schmidt lobte die beiden neuen Hauptbrandmeister als herausragende Persönlichkeiten, die sich durch ihr ehrenamtliches Engagement riesige Verdienste um die Gemeinde Tholey erworben hätten: „Sie zeichnen sich beide durch ihre hohe soziale Kompetenz und ihre hohe fachliche Kompetenz aus und machen einen ganz tollen Job.“  Darum seien die Beförderungen von Bernd Warken und Heiko Schäfer mehr als verdient, die übrigens eine nette Anekdote verbindet: Bernd Warken hatte Heiko Schäfer 1994 in den aktiven Feuerwehrdienst gelotst und musste als „Gegenleistung“ dafür in den von Heiko Schäfer gegründeten Fanclub des 1. FC Kaiserslautern eintreten.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN