Fußball Kreisderby: Caryot wechselt Sieg ein

Dieses Derby in der Saarlandliga zwischen dem VfL Primstal und dem SV Hasborn hatte es wahrlich in sich. Zu Beginn tasteten sich beide Teams ab, bleiben ohne wirklich gefährliche Torraumszenen. Die erste auf Seiten der Primstaler wurde direkt verwandelt. Pascal Limke schlenzte die Kugel über die Abwehrreihe der Hasborner. Dort stand Stürmer Julian Scheid völlig blank und traf per Volleyschuss zum 1:0.

Erst im zweiten Durchgang nahm die Partie Fahrt auf. Hasborns Steffen Hoffmann tankte sich gegen zwei Spieler durch und legte die Kugel zum 1:1 an Keeper Simon Holz vorbei. Hasborn drängte auf die Führung und wurde belohnt. Ein Eckball von Stefan Steinbeck landete auf dem Kopf von Matthias Thul, der das Spielgerät über den herauseilenden Holz in den Maschen platzierte. Die Schlussphase der Partie hatte es dann in sich. Der von beiden Seiten in Kritik geratene Unparteiische zeigte plötzlich auf den Punkt, schickte Hasborns Steven Bruni mit Rot in die Katakomben und verwies auf ein vermeintliches Handspiel des Verteidigers. Der eingewechselte Lukas Biehl trat an und verwandelte zum vielumjubelten 2:2-Ausgleich. In der 94. Minute war es erneut Biehl, der sich die Kugel bei einem Freistoß aus 20 Metern zurecht legte. Sein Schlenzer ins Winkelkreuz zum 3:2-Siegtreffer war für den jungen Keeper Fabian Schug unhaltbar. Nun ist Primstal nur noch zwei Punkte vom Relegationsplatz entfernt. Hasborn muss hingegen aufpassen, nicht ins Nirvana der Saarlandligatabelle abzurutschen.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN