Ein Abend mit Martin Herrmann und Freunden in Kastel

Musik ist heute oft zum Standardhintergrund geworden: Melodien, die unbedingt ins Ohr gehen müssen. Texte die nicht verstanden werden müssen. Beim Einkaufen, im Café oder Büro werden Menschen damit berieselt. Einige behaupten gar Unterhaltungsmusik bräuchte in der heutigen Zeit keinen Inhalt mehr.

Martin Herrmann ist da anderer Meinung. Am Freitag, 18. November zeigt er im Castellum in Kastel, wie wichtig Inhalte in der Musik sein können und wie unterschiedlich schwer oder leicht Liedtexte zu verstehen sind. Er interpretiert in seinem Soloprogramm „Wortwahl“ Songs, bei denen die Texte im Vordergrund stehen und fordert die Zuhörer heraus Musik so ganz neu zu entdecken.

Ab 20 Uhr erwartet das Publikum ein eigens für sie erweitertes Programm. Als Dirigent und Chorleiter des ortsansässigen Chor „Sing Family“ lässt er es sich nicht nehmen, lokale Musiker einzuladen, die ihn unterstützen.

Neben Thomas Müller am Piano begleiten ihn Anne Leidinger (Gesang), Sandra Jensen (Flöte/Cajon) Jessica Kiefer (Violoncello) und als Spezialgäste natürlich die „Sing Family“.

Auf dem Programm stehen neben Liedern mit besonderen Texten auch die Highlights verschiedener Musicals, wie Phantom der Oper, Tanz der Vampire oder Elisabeth. Rock-, Pop- und Jazzballaden runden den Abend ab, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Ein Abend, der eins in jedem Fall verspricht: Einzigartigkeit.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN