Braunshausen: Ein großer Tag für den Verein der Amateurastronomen des Saarlandes – ein kleiner Schritt Richtung Zukunft

Gleich doppeltes Jubiläum durfte der Verein der Amateurastronomen des Saarlandes am Samstag auf dem Peterberg feiern, denn der Verein bestreitet in diesem Jahr nicht nur sein 40-jähriges Bestehen, sondern darf auch 20 Jahre Sternwarte auf dem Peterberg feiern. Statt dem alljährlichen Sternwartenfest, welches immer am ersten Septemberwochenende des Jahres stattfindet, wurde anlässlich der beiden Jubiläen eine große, festliche Veranstaltung ausgerichtet. Dabei wurden die Sternwarte selbst, der Verein und seine Mitglieder präsentiert. Mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm, welches aus einer umfangreichen Führung und verschiedenen Fachvorträgen bestand, wurde die Thematik der Astronomie den Besuchern näher gebracht.

Die Vortragsreihe startete bereits am Mittag und die ersten beiden Vorträge hatten als Thema „Die Monde des Jupiters“  und „Schwarze Löcher – kosmische Monster“. Danach referierte ein Vereinsmitglied über Weltraumteleskope, ihre Vor- und Nacheile und ging auf die Entwicklung der Technik und die Zukunft der Teleskope anhand von Einzelbeispielen ein. Zahlreiche Informationen über unsere Galaxie bekamen die interessierten Besucher bei der  Präsentation  „Unsere Milchstraße“ und abschließend wurde der Vortrag „Faszination Astronomie“ gehalten.

Unterbrochen wurden die Vorträge nur von Pausen und der Jubiläumsansprache im Festzelt, bei der kurz auf die Historie des Vereins eingegangen wurde. Bei der Gründung vor 40 Jahren hatten die saarländischen Amateurastronomen noch kein eigenes Vereinsheim. Sie trafen sich in mehrmals wechselnden Räumlichkeiten und nachdem die 1980er Jahre geprägt von der Suche nach einem festen, eigenen Sitz waren, kaufte man 1992 das Grundstück, auf dem die Sternwarte sich heute befindet. Fünf Jahre dauerte der Bau des Gebäudes bis dieses schließlich 1997 offiziell in Betrieb genommen wurde. Seitdem dufte der Verein schon zahlreiche astronomische Phänomene in ihrer Sternwarte beobachten und auch oftmals gemeinsam mit einem großen Publikum bewundern. So etwa die Sonnenfinsternis 1999, der Venustransit 2004 und der Merkurtransit letztes Jahr.

Bei der Führung konnten die Teilnehmer die große Nordkuppel und das darin befindliche Teleskop besichtigen. Neben umfassenden Eckdaten und genauen Erklärungen der Funktionsweise wurden auch faszinierende Fotos präsentiert, die von Vereinsmitgliedern gemacht wurden. So wurde einem die Schönheit des Weltalls gezeigt und dessen schwer vorstellbares Ausmaß anschaulich näher gebracht.

Auf dem Außengelände der Sternwarte waren zudem auch noch mehrere Sonnenteleskope aufgestellt, durch die man das Zentrum unseres Sonnensystems beobachten konnte. Vereinsmitglieder betreuten die Teleskope und standen Rede und Antwort. Ein weiteres Highlight war die Original Filmrequisite der Weltraumkapsel aus dem Film „Apollo 13“. Diese wurde in Zusammenarbeit mit dem Weltraum-Atelier in Nohfelden auf dem Gelände ausgestellt.

Zu den Feierlichkeiten kamen auch befreundete Astronomievereine, wie zum Beispiel Cassiopeia aus Saarlouis, sowie der Bürgermeister aus Nonnweiler Dr. Franz Josef Barth. Dieser gratulierte dem Verein und bedankte sich bei den Mitgliedern für die viele Arbeit und die zahlreichen Angebote die letztlich nicht nur Bürger aus der Gemeinde oder dem Landkreis sondern auch aus dem ganzen Saarland und Umgebung immer wieder auf den Peterberg locke.

Ganz unerwartet verzeichnete die Sternwarte Peterberg an diesem Tag ihren 30.000 Besucher. Der kleine Junge Alexander bekam neben einer Urkunde auch ein Teleskop vom Verein geschenkt.

Wer sich gerne intensiver mit der Thematik auseinandersetzen möchte, kann gerne an einem der monatlichen, öffentlichen Vorträge teilnehmen. Diese finden an jedem ersten Samstag im Monat von April bis Dezember statt. Zudem veranstaltet der VAS zahlreiche Sonderveranstaltungen und ist auch für Gruppentermine nach Absprache offen.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN