Welt ohne Zinsen – Auswirkungen für Sparer in St. Wendel

Deka-Chefvolkswirt Dr. Ulrich Kater und Vermögensmanager Joachim Fleckenstein sprechen am 06. April 2017 bei einer exklusiven Vortragsveranstaltung der Kreissparkasse St. Wendel in der Europäischen Akademie in Otzenhausen über Sparen und Anlegen bei Niedrigzinsen.

Das neue Jahr beginnt, wie das alte aufgehört hat. Die niedrigen Zinsen werden die Sparer laut Prognose der Deka-Volkswirte auch in 2017 begleiten. Wer nur auf Tagesgeld und festverzinsliche Anlagen setzt, lässt sich Renditechancen entgehen. Denn spätestens wenn die Inflation wieder Fahrt aufnimmt, verliert das Geld auf dem Konto an Kaufkraft. Um das zu verhindern, ist es unumgänglich sich über andere Anlageformen Gedanken zu machen.

Erschwerend kommt hinzu, dass sich die Weltwirtschaft auf dünnem Eis bewegt. Im Januar hatten die Märkte den Amtsantritt des neuen US-Präsidenten zu verarbeiten. Gemessen an der vielfachen Empörung in der Öffentlichkeit über den neuen US-Präsidenten Trump und den potenziellen Risikoszenarien einer neuen US-Wirtschaftspolitik, etwa mit Blick auf umfassende handelsbeschränkende Maß-nahmen, fällt die Bewertung der aktuellen Lage und der Perspektiven an den Märkten im Augenblick noch recht gelassen aus. Doch die ersten Amtshandlungen des neuen US-Präsidenten mahnen zur Vorsicht, zudem nahen weitere Wahl-Termine in Euroland. Dies spricht dafür, dass es an den Märkten im weiteren Verlauf des Jahres ruckeliger werden dürfte.

„Die Weltwirtschaft insgesamt wächst nur sehr moderat, aber stetig bei noch unauffälliger Inflation“, beschreibt Ludger Kreyerhoff von der Sparkasse Gladbeck die Situation weiter. Mit Blick auf die Kapitalmarktperspektiven ist Deka-Volkswirt Dr. Holger Bahr deshalb nur verhalten optimistisch.

Die Aktienmärkte sind zwar politischen Bewährungsproben ausgesetzt, im moderaten Inflations- und Wachstumsumfeld sind sie aber weiterhin chancenreich, wenngleich eine zu übertriebene Erwartungshaltung kurzfristiges Rückschlagpotenzial schafft. Für langfristig ausgerichtete Anleger zählt der Chef-Volkswirt die hiesigen Aktienmärkte trotz der Kursschwankungen nach wie vor zu den attraktivsten Anlagen.

Warum sie zu dieser Einschätzung kommen und wie Anleger auch im Niedrigzinsumfeld noch Renditen erwirtschaften können, erklären die beiden Deka-Experten am Donnerstag, 06. April, ab 19 Uhr in der Europäischen Akademie in Otzenhausen.

Da sich bereits viele Kunden der Kreissparkasse frühzeitig angemeldet haben, sind nur noch wenige Plätze frei. Interessierte sind dennoch herzlich eingeladen. Melden Sie sich jetzt an 06851 15-656 oder per Mail an servicecenter@kskwnd.de

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN