Vorlesewettbewerb an der Gemeinschaftsschule Freisen

Freisen. Lesen, ein Weg ins Leben! Die Klassenstufe 6 der Gemeinschaftsschule Freisen stellte sich erneut in diesem Jahr dem alljährlichen Vorlesewettbewerb, initiiert vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels. In die Endrunde zum Entscheid des Schulsiegers schafften es von den insgesamt teilnehmenden 150 Schülern fünf Schüler und eine Schülerin. Letztendlich konnte Maurice Müller (6a) mit seinem Können die Jury überzeugen und sich gegen die übrigen Klassensieger Pauline Müller, Daniel Zubix, Paul Smith, Benjamin Dicke und Marius Kneip durchsetzen.

In sehr unterhaltsamer Weise las er aus dem wohl allseits bekannten Comic-Roman „Gregs Tagebuch 9 – Böse Falle!“ von Jeff Kinney vor. Anschließend stellte er seine Lesefertigkeit auch mit einem Ausschnitt aus dem Detektivroman „Die drei ??? und der 5. Advent“ von André Minninger unter Beweis. Dieses Buch hatten die Deutschlehrer der sechs Klassen des 6. Schuljahres als Fremdtext ausgewählt, den die Schüler nicht vorab üben konnten. Unter dem großen Applaus seiner Mitschüler erhielt der neue Schulsieger der Gemeinschaftsschule Freisen seine Siegerurkunde und einen Buchgutschein – vielleicht für ein neues Buch, aus welchem er beim Vorleseentscheid auf Landkreisebene in St. Wendel vorlesen wird. Dabei wünschte die Schulleitung der Gemeinschaftsschule Maurice für die nächste Runde viel Glück und Erfolg.

Foto: Karina Ritter

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN