Verkehrsunfälle in Furschweiler und Oberthal

Furschweiler. Am Freitagnachmittag (24.08.18) gegen 14:40 Uhr befuhr ein Dreirad-Fahrzeug (KRAD) die L 133 von Furschweiler in Richtung. In einer scharfen Rechtskurve kam der Fahrer (55) aus bislang ungeklärter Ursache zu Fall und rutschte über die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw. Das Dreirad-Fahrzeug rutschte in den Straßengraben und brannte dort vollständig aus. Durch den Unfall wurde der Fahrer schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen werden. Während der Unfallaufnahme war die L 133 voll gesperrt.

Oberthal. In der Nacht zum Samstag erhielt die Polizei St. Wendel um 01:20 Uhr die Mitteilung über einen Verkehrsunfall in der Hauptstraße, bei dem ein junger Fahrzeugführer nach dem Unfall in Richtung Weiheranlagen Oberthal geflüchtet sei.
Der flüchtige konnte kurze Zeit darauf von einem Streifenkommando der PI St. Wendel gestellt werden.
Der 18-Jährige hatte bereits vor dem Unfall die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und schleuderte in Richtung des Gehweges, auf dem zeitgleich weiterer Passanten mit Hund fußläufig unterwegs waren. Die konnten sich nur durch einen Seitensprung retten. Der Fahrer fuhr dann noch weiter und kam infolge überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern. Er schleuderte über eine Mittelinsel über die Gegenfahrbahn, kollidierte mit der Ortstafel wo er in Unfallendstellung kam.
Bei dem Fahrer konnte eine erhebliche Alkoholisierung festgestellt werden. Der Führerschein wurde sichergestellt, eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN