Trotz Corona – Abschluss an Gemeinschaftsschule St. Wendel erfolgreich absolviert

Ein Schuljahr in einem Wort zu beschreiben, ist im Normalfall sehr schwer, wenn nicht sogar unmöglich. In diesem Jahr ist das anders, denn es war definitiv eins: außergewöhnlich!

Gerade als es in die heiße Phase der Prüfungsvorbereitung ging, wurden die Schulen aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen. Die Schülerinnen und Schüler mussten sich in kürzester Zeit auf eine völlig andere Art des Unterrichts einstellen.

Selbst eingeteilte Arbeitszeiten, Unterrichtsmaterialien aus einer Cloud, Lern-Apps und Videokonferenzen waren plötzlich an der Tagesordnung. Die Abschlussschülerinnen und Abschlussschüler mussten in den sechs Wochen der Schulschließung ihre Selbstständigkeit und ihren Lernwillen unter Beweis stellen.

Und das haben sie getan! Zum Ende dieses Schuljahres verlassen 41 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 und 10 die Gemeinschaftsschule St. Wendel. Sie haben ihr Wissen und Können unter außergewöhnlichen Umständen unter Beweis gestellt. 21 Schülerinnen und Schüler der Klasse 9, die die Schule mit dem Hauptschulabschluss verlassen, werden ihre Schullaufbahn am Berufsbildungszentrum fortführen. Ein Schüler beginnt eine Berufsausbildung zum Landwirt. 19 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 verlassen die Schule mit dem Mittleren Bildungsabschluss. Zwei von ihnen starten ins Berufsleben, die anderen haben sich das Fachabitur zum Ziel gesetzt.

Aus der Klassenstufe 10 bleiben 14 Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule erhalten und streben im Oberstufenverbund die Allgemeine Hochschulreife an.

„Wir wünschen unseren Abgängern für ihren weiteren Weg alles Gute und sind uns sicher: Wer diese Hürde gemeistert hat, der schafft auch den Rest“, ist sich der Schulleiter sicher.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN