Tischtennis Niederlinxweiler: Negativserie der Damen hält auch in der Rückrunde an

Im Kampf um den Klassenerhalt hat die erste Damenmannschaft in der Oberliga Südwest gegen Kaiserslautern erneut einen Dämpfer hinnehmen müssen. 

Während Viktoria Bohrer und Elena Gietzen im Doppel ohne Chance waren mussten sich Josina Lesch und Johanna Bohrer erst knapp im Fünften geschlagen geben. Niederlinxweiler konnte durch Viktoria Bohrer sogar zunächst in Führung gehen, Josina Lesch musste jedoch ihr Spiel unglücklich abgeben (8:11; 10:12; 10:12). Auch in den folgenden drei Einzeln war dem TTV kein Satzgewinn vergönnt. Viktoria Bohrer lag sodann 0:2 nach Sätzen zurück, glich aus und verlor dennoch in einem packenden Match mit 2:3.


Durch das 1:3 von Johanna Bohrer musste man sich mit 1:8 auf den Heimweg machen.

Und auch gegen Riedelberg konnten Josina Lesch, Viktoria und Johanna Bohrer sowie Elena Gietzen die Niederlagenserie nicht stoppen und unterlagen mit 3:8.

Während Viktoria und Elena ihr Doppel klar abgeben mussten durften Josina und Johanna ein 11:9 im Fünften bejubeln. In den Genuss eines Entscheidungssatzes kam Josina in ihrem Einzel leider nicht (10:12 im Vierten), ebenso wenig Viktoria bei ihrer 0:3 Niederlage. Johanna konnte sehenswert mit 3:0 verkürzen, doch Elena zog in gleicher Höhe den Kürzeren. Dann kam wohl der Knackpunkt des Spiels: Josina gewann mit 3:1, doch sowohl Viktoria als auch Johanna unterlagen nach 2:0 Führung ihren Gegnerinnen. Statt einer möglichen Führung oder zumindest einem geringen Rückstand lag man nun mit drei Punkten zurück. Den konnten auch Elena und Johanna nicht mehr aufholen, sodass der TTV weiter auf seinen ersten Punktgewinn warten muss.

Die nächste Gelegenheit bietet sich gegen Heidesheim, die in der Tabelle allerdings vom dritten Platz grüßen.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN