St. Wendeler Motorsport-Historie im Saalbau

St. Wendel. Der „Internationale Motorradpreis“ in St. Wendel begeisterte jahrzehntelang die Rennsportfans. Am kommenden Wochenende, 11. und 12. November, werden die Motorrad-Rennen im Saalbau St. Wendel wieder lebendig. Samstags von 10 Uhr bis 19 Uhr und am Sonntag von 9 Uhr bis 18 Uhr präsentieren die MCW-Motosporthistoriker St. Wendel historische Renn-Maschinen, Plakate und Fotos der Rennen auf der Allerburg und dem St. Wendeler Stadtkurs von 1948 bis 1964.

[adrotate banner=“12″}

Noch besser: man zeigt sogar Filme der unvergessenen Rennen, bei denen Zuschauerzahlen von über 50.000 Besuchern keine Seltenheit waren. Stargast im Saalbau wird der dreifache Motorrad-Weltmeister Luigi Taveri aus der Schweiz sein. Das heute 88jährige Ehrenmitglied des MCW dominierte lange die 125-ccm-Klasse und siegte zwischen 1955 und 1959 viermal auf dem St. Wendeler Stadtkurs.

Erwachsene zahlen drei Euro Eintritt; für Kinder und Jugendliche ist der Eintritt frei.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN