St. Wendeler Land: Warnstreik der Busfahrer

Heute kommt es auch im St. Wendeler Land zu einem Warnstreik der Busfahrer von privaten Unternehmen. Im St. Wendeler Land muss daher mit Behinderungen im ÖPNV gerechnet werden. Auch Schulbusse können betroffen sein.

„Der Landesverband Verkehrsgewerbe Saarland (LVS) muss sich mit uns konstruktiv und angebotsbereit an einen Tisch setzen. Die Verantwortung für diesen Warnstreik trägt alleine der LVS,“ sagt Christian Umlauf zuständiger Gewerkschaftssekretär für den Verkehr im Saarland und ergänzt: „Wenn der LVS uns signalisiert, ernsthaft verhandlungswillig zu sein – werden wir weitere Streikplanungen erst mal auf Eis legen.“

„Man kann nicht einen guten und verlässlichen ÖPNV wollen und gleichzeitig die Arbeits- und Lohnbedingungen der Beschäftigten in den letzten Jahren massiv verschlechtern. 15 Stunden arbeiten, davon 7 bezahlt (der Rest sind unbezahlte Standzeiten) und das Ganze in einer 6 Tage Woche im Schichtdienst für brutto 2280 € Grundlohn. Hinzu kommt ein immer dünner werdender Personalmarkt. – Das sind düstere Aussichten,“ sagt Umlauf.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN