St. Wendel: „Vergiss nicht, dass du tot bist“: Schriftstellerin Angela Mohr spannt Siebtklässler des Wendalinum auf die Folter

Schriftstellerin Angela Mohr (Foto: A. Besch)

St. Wendel. Vor den Sommerferien fand in der Aula des Gymnasium Wendalinum eine Autorenlesung für die 7er Klassen statt. Zunächst erzählte die Gastautorin Angela Mohr von sich und ihrer Arbeit. Die Jugendbuchautorin aus Stuttgart hat sich die Welt wegen eines Sprachfehlers in ihrer Kindheit und Jugend von Anfang an schreibend erschlossen.

Nach ihrem Theater- und Literaturstudium war sie in den verschiedensten Berufen tätig. Heute lebt sie im Rhein-Neckar-Kreis und arbeitet neben der Schriftstellerei am Aufbau einer Freien Schule mit. Als Frau Mohr nach ihrer Vorstellung einige Passagen aus ihrem Buch „Vergiss nicht, dass du tot bist“ vorlas, hatte sie schnell die volle Aufmerksamkeit ihrer Zuhörer, die ihr sichtlich gebannt zuhörten. In dem Buch geht es um die Hauptfigur Sabina, die durch eine Herztransplantation ein zweites Leben geschenkt bekommen hat. Doch seitdem gehen unheimliche Veränderungen in ihr vor. Veränderungen, die ganz normal sind, sagen die Ärzte. Aber Sabina spürt, dass etwas nicht mit ihr stimmt. Dass jemand hinter ihr her ist – und ihr Kampf ums Überleben noch lange nicht vorbei ist…

In der abschließenden Fragerunde wurde deutlich, dass die Autorin mit den ausgewählten Sequenzen den Nerv der anwesenden Klassen getroffen hatte. Während zwar vereinzelt Fragen zum Werdegang eines Autors und der Entstehung eines Buches gestellt wurden, bewegte die Zuhörerschaft vor allem ein Aspekt, den viele gerne geklärt haben wollten: „Wie geht die Geschichte aus?“ Da hilft wohl nur lesen!


Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN