St. Wendel und Marpingen: Versuchte Trickbetrügereien

Gestern wurden erneut zwei Fälle bekannt, in denen Trickbetrüger versuchten ihr Opfer über den Tisch zu ziehen. Im ersten Fall rief bereits am Mittwoch ein unbekannter bei einem 77-jährigen in St. Wendel an und versuchte sich als alten Schulkameraden auszugeben und das Gespräch auf den günstigen Kauf einer Immobilie und die dafür benötigten 60.000 € zu lenken.

Der Senior, der die Betrugsabsicht nach Art der Enkeltrickbetrügereien erkannte, handelte richtig und setzte sich mit der Polizei in Verbindung.

Ein weiterer Anruf ging gestern Morgen bei einer 53-jährigen Frau in Marpingen ein. Eine weibliche Stimme versuchte sich dort als Mitarbeiterin der „Strafvollstreckung Stuttgart“ auszugeben, was natürlich totaler Unsinn ist. Die Unbekannte versuchte die Marpingerin zur Eingabe von Ziffern am Telefon zu bewegen, vermutlich, um das Gespräch umzuleiten. In beiden Fällen ist den Angerufenen kein Schaden entstanden.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN