St. Wendel/Saarbrücken: Saarlands größter Comedy Slam war ein voller Erfolg

Saarbrücken. Die zwei St. Wendeler Zain Qureshi und Donald Bokumabi haben am vergangenen Montag den größten Comedy Slam des Saarlandes in der Aula der Universität des Saarlandes veranstaltet. Sechs Comedians sind gegeneinander angetreten, das Publikum durfte entscheiden, wer am Ende als Sieger hervorgeht.

Stand Up Comedy ist nun endlich auch im Saarland angekommen. Bis auf wenige Plätze war die Aula gut gefüllt mit rund 300 Besuchern. Unter ihnen auch zahlreiche St. Wendeler, die sich die Show nicht entgehen lassen wollten.

Qureshi und Bokumabi hatten es sich zum Ziel gemacht, den größten Comedy Slam des Saarlandes zu veranstalten. Das haben sie geschafft. Beide sind begeistert von der Comedy Szene, Qureshi war bereits selbst als Comedian in ganz Deutschland unterwegs. Nur dem Saarland fehlte noch eine eigene Comedy Show. Das wollten die beiden ändern. Gesagt, getan. Mit dem Asta der Uni Saar und weiteren Unterstützern luden sie sechs Comedians ein, um mit ihnen eine unterhaltsame Show abzuliefern.

Mit dabei waren: Larissa Magnus aus Bonn, Toby Käp aus Heidelberg, Timur Turga aus Köln, Amjad aus Emsdetten, Bora aus Velbert und Luca Brosius aus Saarbrücken.

Das Publikum zeigte sich von jedem Kandidaten begeistert. Zunächst wurden zwei Gruppen eingeteilt, in denen sich je drei Comedians unter Beweis stellen konnten. Anschließend wählte das Publikum seinen Favoriten aus. Die Sieger aus beiden Gruppen traten im Finale noch einmal gegeneinander an.

Der Saarbrücker Luca Brosius machte das Rennen. Mit sieben Stimmen Abstand zu Amjad, der mit ihm im Finale stand, wurde der Saarländer vom Publikum als bester Comedian des Abends und Gewinner des ersten saarländischen Comedy Slams ausgewählt.

Die Veranstalter waren überwältigt. Qureshi und Bokumabi konnten kaum glücklicher sein. Die Veranstaltung erforderte im Vorfeld viel Planung und Organisation. Vor Beginn spielte David Bokumabi, Donalds Bruder am Piano, um das Publikum schon einmal einzustimmen. In den Pausen zwischendurch fand man Donald Bokumabi an seinem DJ-Pult, um die Gäste mit Musik bei Laune zu halten. Für die Comedians wurden ein Catering-Service beauftragt und Hotelzimmer gebucht, damit sie nicht direkt nach dem Event wieder eine lange Rückreise auf sich nehmen mussten. Mit dem Asta wurde eine passende Location gesucht. Die Veranstalter wurden auch mit Kritikern konfrontiert, die nicht glauben konnten, dass eine Comedy-Show im Saarland erfolgreich sein könnte.

Letztendlich sprechen die gelungene Veranstaltung und das zufriedene Publikum für sich: es wird nicht der letzte Comedy Slam im Saarland gewesen sein.

Videos:

Wndn.de im Interview mit Zain Qureshi und Donald Bokumabi

Wndn.de im Interview mit Larissa Magnus und den Veranstaltern.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN