St. Wendel: Rettungsaktion nach Badeunfall

Dramatische Rettungsaktion im St. Wendeler Hallenbad gestern Nachmittag gegen 16:30 Uhr. Ein 37-jähriger Mann entdeckte einen nicht ganz 3-jährigen Jungen leblos am Boden des sogenannten Erlebnisbeckens.

Er handelte und begann sofort unter Mithilfe des Bademeisters mit der Reanimation, während auf anderem Wege die Rettungskette alarmiert werden konnte. Bei Eintreffen des Notarztes zeigte das Kind nach erfolgreicher Beatmung und Herzdruckmassage bereits wieder Lebenszeichen. Zur Weiterbehandlung wurde der Junge mit dem mittlerweile eingetroffenen Rettungshubschrauber in das Winterbergklinikum in Saarbrücken geflogen.

Ein besonderer Dank gilt nach Auskunft der Rettungswache St. Wendel dem 37-jährigen Ersthelfer: „Ohne sein Zutun hätte das Kind wahrscheinlich nicht überlebt.“

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN