St. Wendel: Musikverein Urweiler und Stadtorchester Harmonie – „Aus zwei wird eins…“

St. Wendel. Der Musikverein Urweiler und das Stadtorchester 1865 Harmonie St. Wendel werden sich am Sonntag, 28. Oktober, um 17 Uhr im Kulturzentrum St. Wendel-Alsfassen in der Dechant-Gomm-Straße, erstmals als gemeinsames Orchester unter dem Titel „Aus zwei wird eins… – Music for Happiness“ in einem Konzert mit ganz besonderer Titelauswahl vorstellen. Ohrwürmer sind garantiert.

Die Leitung des Gesamtklangkörpers liegt in den bewährten Händen von Sven Hoffmann. Das Publikum wird gemeinsam mit dem Orchester bei „Free World Fantasy“ von einer Welt ohne Krieg träumen, die Legende der „Odilia“ mit mittelalterlicher Tanzmusik erleben, grooven beim „Funk Attack“ und eintauchen in moderne Big-Band-Arrangements.

Bekannte Jazz Standards präsentiert die „Jazzt-for-fun-Combo“ der Musikschule Ottweiler, in der auch zwei Orchestermitglieder mitwirken. Das Ensemble unter Leitung von Karl Gerd Schäfer will nach eigenen Worten dazu beitragen die Geräuschkulisse der Welt zu verschönern. Die fünf Saxophone mit Rhythmusgruppe und starker  Gesangsstimme haben sich „Jazzy“ klingenden Stücken aus allen Zeitepochen verschrieben wie „Birdland“, „Feeling good“, „How high the moon“.

 

Mit einem musikalischen Feuerwerk beider Formationen wird das Konzert ausklingen.

Eintrittskarten sind für 7 Euro erhältlich. Kinder zahlen 5 Euro Eintritt. Karten gibt es im Vorverkauf bei allen mitwirkenden Musikern, bei Edeka Egler und Salon Anja in Urweiler sowie an der Tageskasse. Die Veranstaltung findet mit Unterstützung durch die Kreisstadt St. Wendel statt.

Foto: Musikalischer Schulterschluss – Fotograf:  Marx, MV Urweiler

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN