St. Wendel: Kinderballett-Theatergruppe aus Russland führt „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ auf

St. Wendel. Das Kinderballett-Theater „Nussknacker“ aus Jekaterinburg (Russland) besucht im Mai 2020 im Zuge eines Kulturaustauschprojekts zwischen deutschen und russischen BalletttänzerInnen die Stadt St. Wendel. Für eine Woche werden die Kinder, Jugendlichen und Begleitpersonen zu Besuch sein.

Im Rahmen ihres Besuchs werden die Kinder und Jugendlichen aus Russland am Donnerstag, 7. Mai 2020, um 19.30 Uhr, das Ballettmärchen „Schneewittchen und die sieben Zwerge“, mit einer eigens dafür komponierten Musik des russischen Komponisten Pawlowski, im Saalbau St. Wendel, Balduinstraße 45, aufführen. Auch die Balletttänzerinnen und –tänzer der Balletschule Charles Bankston werden ebenfalls einen Teil des Programms bestreiten und ihr Können unter Beweis stellen.

Das Kinderballett-Theater „Nussknacker“ aus Jekaterinburg ist eine Ausbildungsstätte, die in Russland als Talentschmiede für die großen Ballettbühnen des Landes gilt. Die Zuschauer erwartet eine Ballettaufführung auf hohem künstlerischem Niveau.

Eintrittskarten für die Abendveranstaltung sind ab sofort zum Preis von 10 Euro im Vorverkauf bei Klein Buch + Papier in St. Wendel, Bahnhofstraße 13, sowie am Veranstaltungstag an der Abendkasse erhältlich. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Kinderballett-Theater „Nussknacker“ zugute, um einen Teil der entstehenden Reisekosten, die von den Familien der Tänzerinnen und Tänzer selbst aufgebracht werden, zu decken.

Veranstalter ist die IG für Kulturaustausch mit Russland mit Unterstützung durch die Kreisstadt St. Wendel.

Weitere Informationen:

Natalia Amann: 01575 2 4646 71

Zoia Schmitt: 01511 581 99 83

Charles Bankston: 0173 2456 941

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN