St. Wendel: Eine Oase des Wohlfühlens – der neue Oberstufenraum am Cusanus-Gymnasium wurde feierlich eröffnet

Es war einmal … Ein altes verkrümeltes Sofa, eine abgenutzte Küche, ein paar sporadisch zusammengestellte Tische und Stühle.

Doch nun wurde der neue Oberstufenraum im Rahmen einer kleinen Feier, die von Schulleiter Dr. Martin Wagner eröffnet wurde, den Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 10 bis 12 übergeben. Eine neue Küche mit Herd, Kochfeld, einer Spülmaschine, einer Kaffeemaschine, einer Mikrowelle sowie einem großzügigen Kühlschrank mit Gefrierfächern sollen zum Verweilen und sozialen Miteinander der „Großen“ einladen.

Aber nicht nur an das gesellige Beisammensein haben die Verantwortlichen für diesen neuen Oberstufenraum gedacht. Das ehemalige Stuhllager erscheint in neuem Glanz mit einem großzügigen Konferenztisch und zwei Arbeitsplätzen, die mit entsprechenden PCs ausgestattet sind, damit die Schüler in ihren Freistunden auch schon einmal Hausaufgaben erledigen oder sich auf die nächste Kursstunde vorbereiten können. Der Raum wird komplettiert durch eine schöne Ledercouch, zwei große Tische, acht weitere Stühle sowie zwei Barhocker, die zum Verweilen am Tresen, der die Küche optisch verfeinert, einladen.

Landrat Udo Recktenwald freut sich, dass der Landkreis für eine solche Maßnahme rund 21.000 € in die Hand genommen hat, um den Schülern endlich wieder ein adäquates Refugium zur Verfügung zu stellen. Schließlich lassen sich Freistunden in einem solchen Ambiente viel angenehmer verbringen. „Und“, fährt der Landrat nicht ganz ohne Schmunzeln fort, „mit dem Konferenzraum und den PC-Arbeitsplätzen werden die Cusanus-Schüler sicherlich noch bessere Abiturergebnisse erzielen“. Die Vorsitzende des Schulvereins, Ruth Meyer, freut sich ebenfalls über die neue Räumlichkeit und stellt den Oberstufenschülern Kaffeebecher aus Porzellan mit dem Cusanus-Logo zur Verfügung. „So wollen wir auch den Nachhaltigkeitsgedanken der Schule unterstützen und ein Zeichen gegen die Plastik- und Wegwerfgesellschaft setzen“, so Meyer. Schließlich werden diese Becher auch die Papp- und Plastikbecher in unserem Bistro ersetzen, wo ebenso zukünftig auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz mehr Wert gelegt werden soll.

„Wünschen wir den Oberstufenschülern viel Freude mit ihrem neuen Raum, die einen Vorstand gegründet haben, der sich um die Einhaltung der Satzung kümmern wird. Küchen- und Putzpläne sind erstellt, jetzt können unsere Schülerinnen und Schüler zeigen, dass sie Verantwortung zu übernehmen in der Lage sind, führen sie doch die Geschicke in und um den Oberstufenraum in Eigenregie“, schloss der stellvertretende Schulleiter Holger Büch die Veranstaltung.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN