St. Wendel: Dr.-Walter-Bruch-Schule zeigt Wanderausstellung zur Geschichte des Saarlandes

Am 10. Januar 1920 wurde durch den Versailler Vertrag das Saargebiet zur eigenständigen Region erklärt. Das Saarland feiert aus diesem Grund mit der Ausstellung „Saarhundert” sein 100-jähriges Jubiläum.
Die Schulleitung der Dr.-Walter-Bruch-Schule ist stolz darauf, die Wanderausstellung im Rahmen der Aktionstage zur saarländischen Geschichte in den Räumlichkeiten der Jahnstr. 14 in St. Wendel zeigen zu können. Interessierte erhalten im Foyer des kaufmännischen Bereiches zwischen dem 16. und 27. März, montags bis freitags, jeweils von 8 bis 12 Uhr die Gelegenheit sich auf eine Zeitreise durch die letzten 100 Jahre des Saarlandes zu begeben. Der Eintritt ist frei. Am 16. März findet gegen 12 Uhr im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit Landrat Udo Recktenwald die Eröffnung statt.


Somit wird eine prägende Epoche der saarländischen Geschichte nicht nur den Schülerinnen und Schülern näher gebracht, sondern auch einer breiten Öffentlichkeit die Möglichkeit geboten die Ausstellung zu besuchen.


„Es bietet sich kaum ein besserer Zeitpunkt die bewegte Geschichte des Saarlandes kompakt und informativ allen Interessierten näher zu bringen”, betont Schulleiter Hubert Maschlanka. Insbesondere in der Möglichkeit, eine solche Ausstellung direkt vor der Haustür besuchen zu können, sieht der Oberstudiendirektor als große Chance, die seiner Meinung nach nicht verpasst werden sollte.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN