St. Wendel: Bundespolizei rettet jungen Mann aus den Gleisen

St. Wendel. In der Nacht zum 2. Mai 2019 wurde eine Streife der Bundespolizei am Bahnhof St. Wendel auf einen jungen Mann aufmerksam gemacht, der in den Gleisen sitzt und schläft.

Beim Antreffen des jungen Mannes wirkte dieser stark alkoholisiert und desorientiert. Da der 28 jährige sich der Maßnahme aus dem Gleis  entfernt zu werden widersetzte, musste er zu seiner eigenen Sicherheit gefesselt werden.

Zum Ausnüchtern wurde er durch einen Rettungswagen ins Krankenhaus St. Wendel gebracht.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN