SSC Freisen wird Zweiter beim Südwestpokal

Mit dem zweiten Platz beim Südwestpokal, den die gastgebenden Maifeld Volleys vom FC Wierschem in der Kreissporthalle Mendig ausrichteten, erreichte der SSC Freisen sein bisher bestes Ergebnis der Vereinsgeschichte und krönte eine grandiose Pokalsaison. Im Halbfinale des Südwestpokals wartete der Absteiger aus der Regionalliga Südwest ASV Landau auf die Schumacher Mädels. Nach etwas mehr als einer Stunde konnte der neue Oberligist deutlich mit 3:0 geschlagen werden.

Das zweite Halbfinale gewann erwartungsgemäß der Zweibundesligist VC Wiesbaden II gegen den Gastgeber FC Wierschem ebenfalls ungefährdet mit 3:0 Sätzen.

Nach dem kräftezehrenden 3:2 Sieg vom Vorabend gegen den SV Karlsruhe-Beiertheim und der somit hochverdienten Party im Anschluss auf der Freisener Kirmes verließen den SSC im Finale doch langsam die Kräfte gegen den ausgeruhten Zweitligisten, der am Vortag spielfrei hatte ( und wahrscheinlich auch keine Kirmes ).
Insbesondere im ersten und dritten Satz konnten die SSC-Mädels dem Favoriten jedoch Paroli bieten und die Partie lange offen gestalten.

Letztendlich setzte sich Wiesbaden jedoch mit 3:0 gegen den SSC Freisen durch. Der SSC Freisen gratuliert dem Pokalsieger VC Wiesbaden II und dankt den Maifeld Volleys Wierschem für die Ausrichtung der Veranstaltung.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN