Sport- und Gesundheitstag des SSC Freisen war ein voller Erfolg

„Tolle Veranstaltung, super Idee, das muss unbedingt wiederholt werden“, so war der einhellige Tenor der Besucher des ersten Sport – und Gesundheitstages, den der SSC Freisen am 13. August aus Anlass seines 20-jährigen Vereinsjubiläums in und um die Bruchwaldhalle ausrichtete.

Der SSC Freisen hatte sich wahrlich Mühe gemacht, ein anspruchsvolles Programm auf die Beine gestellt und erhielt hierfür von allen Seiten viel Lob.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Karl Josef Scheer und Ortsvorsteher Gerd Bonenberger, begannen die beiden genannten mit einigen anderen Sportlern ihre erste Etappe zum Erwerb des Sportabzeichens.

Zuvor hatte Aerobic-Trainerin Claudia Hansmann mit einem eigens für diesen Tag einstudierten Step-Aerobic-Programm dem Publikum den Leistungsstand ihrer Eleven präsentiert. Dafür gab es großen Applaus.

Carsten Zöhler zog mit seiner Gruppe ein Schnuppertraining in Wirbelsäulengymnastik durch und führte im Anschluss in die neue Übungsform „Life Kinetik“ ein. Hierbei handelt es sich um ein kombiniertes Gehirn- und Bewegungstraining, welches bei regelmäßiger Anwendung nachgewiesenermaßen zu einer deutlichen Leistungssteigerung führt.

Begleitet wurde der Tag durch zwei lizenzierte Trainer des LSVS, die einen Alltagsfitnesstest für Personen ab 60 Jahren anboten und durchführten. Dies wurde rege genutzt. Im Anschluss werteten die Trainer die Ergebnisse der Probanden aus und erläuterten diesen ihren Leistungsstand, verbunden mit dem ein- oder anderen Verbesserungsvorschlag.

Die medizinische Betreuung des Sport- und Gesundheitstages wurde von Herrn Joachim Hock übernommen.

Ein Höhepunkt war sicherlich die Präsentation der beiden aktiven Damenmannschaften des SSC Freisen für die kommende Spielzeit. Die Mannschaft des SSC Freisen II wird hierbei ihre zweite Saison in der zweihöchsten saarländischen Spielklasse, der Landesliga, in Angriff nehmen, während die erste Damenmannschaft in ihre nunmehr sechste Regionalligasaison geht. In einem anschließenden kleinen Einlagespiel mit Beteiligung der Aktiven des SSC Freisen und einiger „Promis“ wurde für Kurzweil gesorgt. Auch Landrat Udo Recktenwald ließ es sich nicht nehmen, den Sport- und Gesundheitstag des SSC zu besuchen. Er lobte ausdrücklich die hervorragende Konzeption der Veranstaltung und versprach, diese auch in Zukunft zu unterstützen.

Mit einer Familienolympiade wurde der erste Sport- und Gesundheitstag des SSC Freisen abgerundet. Erfreulicherweise hatten einige Familien mit ihren Kindern den Weg in die Bruchwaldhalle gefunden.

Brigitte Schumacher und die anderen erschienenen Gründungsmitglieder des SSC Freisen, die an diesem Tag eine Ehrung erfuhren, zogen ein positives Fazit.

Eine solche oder ähnliche Veranstaltung soll unbedingt wieder durchgeführt und das Angebot noch ausgeweitet werden. Bei entsprechendem Zuspruch wäre hier sogar eine dauerhafte Einrichtung eines Sport- und Gesundheitstages denkbar.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN