Sanierungsmaßnahmen am Sportlerheim in Bosen- finanzielle Förderung durch Innenministerium

Die Gemeinde Nohfelden hat vom Ministerium für Inneres, Bauen und Sport einen Bewilligungsbescheid über eine Bedarfszuweisung in Höhe von 40.000 Euro für Sanierungsmaßnahmen am Sportlerheim Bosen erhalten. Die Förderung dient der anteiligen Refinanzierung des Investitionskostenanteils der Gemeinde Nohfelden an der Maßnahme. Maßnahmenträger ist der SC „Bostalsee“ Bosen 1919 e.V., an den die Gemeinde Nohfelden das Gebäude auf Grundlage eines Erbbaurechtsvertrages langfristig zur Nutzung und Unterhaltung übertragen hat. Der Verein hat seinerseits eine Zuwendung der Sportplanungskommission in Höhe von 12.000 Euro erhalten. 

Zu den konkreten Maßnahmen gehören die Sanierung der 30 Jahre alten Dacheindeckung sowie die Errichtung eines Gebäudeanbaus. Darin sollen Trainerbüros und ein Jugendraum mit angeschlossenem Lagerraum für die Jugendmannschaften entstehen. Darüber hinaus können auf diese Weise die vorhandenen Heimkabinen vergrößert werden. Innenminister Klaus Bouillon: „Die Förderung der Bau- und Sanierungsarbeiten in Bosen ist ein vorbildliches Beispiel für gelungene Zusammenarbeit. Sowohl der Verein als auch die Gemeinde werden finanziell gefördert und tragen zum Erhalt der Infrastruktur bei. Damit wird wiederum ein Mehrwert für die saarländische Sportkultur geschaffen.“  

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN