Saarlandliga: VfL Primstal fährt wichtige Punkte ein

Nachdem der VfL Primstal in der vergangenen Woche nur einen Punkt aus dem Duell gegen den Aufsteiger aus Rastpfuhl mitnehmen konnte, stand für die Mannschaft aus dem St. Wendeler Land das Aufeinandertreffen mit einem weiteren Liganeuling auf dem Programm. Im heimischen Allerswaldstadion erwartete die Caryot-Elf die Sportfreunde aus Rehlingen-Fremersdorf, die sich aktuell mit einem der hinteren Tabellenplätze in der Saarlandliga begnügen müssen. Für die Primstaler war es also mehr als notwendig, den Punktverlust aus der Vorwoche zu kompensieren und den nächsten Dreier klarzumachen.

Direkt zu Beginn zeigten die Gäste, dass dies jedoch kein Spaziergang wird. Bereits in der vierten Spielminute nutzten die Sportfreunde die Unstimmigkeiten in der VfL-Abwehr eiskalt aus, indem sich ein Angreifer die unkontrollierte Kugel schnappte und auf Markus Fröhlich querlegte, der ungehindert zum 0:1-Rückstand aus Sicht der Primstaler einschieben konnte.

 

Von nun an verpufften beim VfL die anfänglichen Unsicherheiten, die noch aufgrund der unzufriedenstellenden Leistung im letzten Spiel an den Schuhen klebten. Die Zweikämpfe wurden aggressiver geführt und die Zuschauer konnten spüren, dass die Mannschaft hier nicht erneut Punkte verschenken wollte.

Nur sechs Minuten nach dem Treffer der Gäste peitschte Pascal Limke den Ball nach vorne, spielte einen schnellen Doppelpass mit Tim Roob und verwandelte zum Ausgleich und späteren Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit riskierten beide Teams nicht sonderlich viel. Der VfL Primstal schaffte einige Vorstöße durch die gegnerischen Abwehrreihen, jedoch wurden die Chancen nicht konsequent genug genutzt.

 

In der 72. Spielminute dann die Erlösung: Erneut war es Pascal Limke, der den Ball über die Außenbahn beförderte, bevor er einen gefährlichen Flachpass vor das gegnerische Tor schlug, den ein Spieler der Rehlinger unglücklich ins eigene Gehäuse lenkte, was schlussendlich zum 2:1 Endstand führte.

„Wir haben heute glücklich gewonnen, aber am Ende war es dann doch verdient“, freute sich Jonas Caryot über die drei Punkte seines Teams.

Am kommenden Samstag fährt der VfL Primstal zum Auswärtsspiel nach Neunkirchen. Anstoß gegen die Borussia ist um 15:30 Uhr.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN