Remmesweiler: Wohnhaus brennt

Heute brannte es im St. Wendeler Ortsteil Remmesweiler. Um 12.59 Uhr gingen mehrere Notrufe über eine Rauchentwicklung aus einem Dachstuhl aus einem ehemaligen Bauernhaus mit Scheune in der Straße „Auf der Hell“ im St. Wendeler Stadtteil Remmesweiler ein.

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte einen Brand im Bereich des Dachgeschosses des Wohnanwesens fest.

Dieser konnte glücklicherweise bereits durch einen Hausbewohner mit einem Pulverlöscher soweit eingedämmt werden, dass einer raschen Ausbreitung der Flammen Einhalt geboten werden konnte.

Zwei männliche Bewohner des Hauses wurden durch eingeatmete Rauchgase verletzt und mussten vor Ort durch Notarzt und Rettungswagen versorgt werden. Von einem Transport in ein Krankenhaus konnte glücklicherweise abgesehen werden.

Der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.

Mittels einer Wärmebildkamera wurde der Brandbereich mehrfach nachkontrolliert und mit einem Überdrucklüfter das Gebäude rauchfrei geblasen.

Nach rund eineinhalb Stunden konnten alle Kräfte der Feuerwehr wieder einrücken.

Über die genaue Brandursache und Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Im Einsatz waren: Löschbezirke Remmesweiler, Oberlinxweiler, Kernstadt, Rettungswagen Illingen, Notarzt Ottweiler, die Polizei St. Wendel sowie der Energieversorger und Baubetriebshof.

Foto: Feuerwehren, Schäfer

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN