Oberlinxweiler: Brand auf der Kompostieranlage

Ein Brand auf der Kompostieranlage im St. Wendeler Stadtteil Oberlinxweiler beschäftigte die Einsatzkräfte am gestrigen Sonntag und in der Nacht zum Montag.

Um 10:45 Uhr wurden die Löschbezirke Oberlinxweiler und Urweiler alarmiert. Vor Ort eingetroffen konnte die Brandmeldung bestätigt werden.
Zur Unterstützung wurde das Technische Hilfswerk mit seinen beiden Radladern angefordert.

Um das Brandgut entsprechend ablöschen zu können und an den Brandherd zu gelangen wurde der Kompost mit drei Radladern umgeschichtet und mit Wasser benetzt.

Der erste Einsatz konnte gegen 14:00 Uhr beendet werden.

Gegen 23:00 Uhr wurden die Kräfte allerdings erneut alarmiert. Weitere Massen waren in Brand geraten und loderten mit starkem Funkenflug. Um eine weitere Ausbreitung zu verhindern wurden auch hier die Massen mit den Radladern umgeschichtet und abgelöscht.

Dieser Einsatz konnte gegen 04:00 Uhr am Morgen abgeschlossen werden.

Der Verpflegungszug des DRK versorgte die Einheiten bei beiden Einsätzen mit warmen Getränken.

Brände dieser Art auf Kompostieranlagen kommen öfter vor und entstehen, wenn die Temperaturen des Zersetzungsprozess (in der Regel um die 70 – 80 Grad) überschritten werden und dadurch das Häkselgut in Brand gesetzt wird. Sie beschäftigen die Einsatzkräfte in der Regel über einen längeren Zeitraum, da die Massen trotz großer Wassermengen schwer abzulöschen sind und immer wieder aufflammen. Daher ist nicht ausgeschlossen, dass in den nächsten Tagen ein erneutes Eingreifen der Helfer erforderlich ist. In regelmäßigen Abständen wird die Deponie weiter kontrolliert um frühzeitig tätig werden zu können.

Im Einsatz waren:

Löschbezirke Oberlinxweiler und Urweiler, Mitarbeiter der Kompostieranlage sowie der Ortsverband St. Wendel des THW und der Verpflegungszug des DRK.

Foto: Schäfer, Feuerwehr

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN