Sei nett

Nett sein kann so einfach sein – Heute ist Weltnettigkeitstag!

Heute ist Weltnettigkeitstag. 1998 hat die „World Kindness Movement“, die Weltnettigkeits-Bewegung, den Weltnettigkeitstag ins Leben gerufen und den 13. November als Feiertag bestimmt.

An diesem Tag sollen die Menschen daran erinnert werden, dass Nettigkeit und Freundlichkeit ein fundamentales Element des Mensch-Seins sind und unsere Gesellschaft zusammenhält. Menschen werden ermutigt anderen mit Freundlichkeit entgegenzutreten und nicht nur innerhalb ihres Bekanntenkreises, sondern auch Fremden gegenüber Nettigkeit zu zeigen.

Es ist einfacher als man denkt, sich der Bewegung anzuschließen und einer anderen Person mit einer sogenannten „random acts of kindness“, zufälligen netten Gesten den Tag zu versüßen. Es fängt bei den kleinen Dingen an, die einen weiten Weg gehen können. Falls ihr selbst keine Ideen habt😉:

Wenn ihr unterwegs seid, schenkt Fremden einfach mal ein Lächeln. Wer weiß, vielleicht haben sie das gerade gebraucht.

Verteilt Komplimente. Auch an Fremde – dann sind sie doch gerade besonders wertvoll.

Haltet der Person hinter euch die Tür auf, sagt Guten Morgen, Bitte und Danke.

Verschenkt einen Blumenstrauß oder ruft diese eine Person an, die ihr schon seit Ewigkeiten mal wieder sprechen wolltet.

Solche manchmal auch ganz kleinen Gesten der Freundlichkeit sind einfach umzusetzen und können schnell den Tag des Anderen verschönern. Im Zeitalter der sozialen Netzwerke wird es aber leider immer einfacher sich dem Gegenteil zu bedienen. Versteckt hinter den Bildschirmen können anonym negative oder gar beleidigende Kommentare hinterlassen oder Nachrichten verschickt werden. Auf der Straße würde sich womöglich niemand trauen diese Dinge dem Gegenüber ins Gesicht zu sagen. Aber gerade Personen, die in der Öffentlichkeit stehen und soziale Netzwerke wie Instagram oder Tik Tok täglich nutzen und als wichtiges Tool ihres Berufs sehen, beklagen sich oft über feindselige Nachrichten. Sie rufen gerade heute, am Weltnettigkeitstag dazu auf, auch im Internet respektvoll miteinander umzugehen und besonders auf die Netiquette zu achten. Und dass man, wenn man nichts Nettes zu sagen hat, am besten einfach mal nichts sagen sollte.

Eigentlich sollte man sich wünschen, dass wir keinen besonderen Tag brauchen, der uns daran erinnert nett zu sein und freundlich miteinander umzugehen – egal, ob man einer Meinung ist oder nicht. Aber vielleicht dient der Tag als gute Erinnerung, wie einfach es doch sein kann, auch im stressigen Alltag mit einer noch so kleinen Geste jemand anderem den Tag zu verschönern.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN