Marpingen: Sozialministerium fördert Jugendcafé mit 1700 Euro

Foto: Réka Klein

Marpingen. Sozial- und Familienministerin Monika Bachmann hat am Montag, 17.02 das Jugendcafé Marpingen besucht und einen Förderbescheid in Höhe von rund 1700 Euro überreicht. Im Rahmen eines gemeinsamen Frühstücks mit Jugendlichen aus der Gemeinde Marpingen, Mitarbeiterinnen des Jugendbüros Marpingen, dem St. Wendeler Landrat Udo Recktenwald und Magnus Jung, Gesellschafter der Idee.on gGmbH übergab die Ministerin die Fördergelder aus Überschüssen der Saarland-Sporttoto GmbH symbolisch an das soziale Projekt. 

Das in der Trägerschaft der Idee.on gGmbH geführte Jugendcafé Marpingen fördert seit 2015 die aktive Teilhabe junger Menschen am gesellschaftlichen Leben. Seit seiner Eröffnung bietet diese von der Gemeinde Marpingen und dem Landkreis St. Wendel unterstützte Einrichtung einen sozialen Treffpunkt, der insbesondere von benachteiligten Jugendlichen gerne und oft in Anspruch genommen wird. Seit dem 01.01.2020 wurde die Erweiterung des Stellenanteils einer pädagogischen Fachkraft, die auch vor Ort im Jugendcafé ist, von 0,25 auf 0,75 veranlasst. Die Personal und Sachkosten werden anteilsmäßig von Landkreis St. Wendel und Gemeinde Marpingen getragen. In diesem Zusammenhang haben sich alle Beteiligten auch das erste Mal in der erweiterten Runde- durch Vanessa Kurz, die jetzt mit einem Stellenanteil von 0,5 im Jugendcafé eingesetzt ist, gesehen und ausgetauscht.

„Die Jugendlichen und das Team des Jugendcafés haben sich sehr über den Geldsegen gefreut“, so Reka Klein, eine, der verantwortlichen Mitarbeiterinnen des Jugendbüros Marpingen, „wir möchten das Geld gerne in die Ausstattung des Jugendcafés investieren und somit unser Angebot für die Jugendlichen erweitern.“

Foto: Réka Klein

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN