Karlsbergliga Saarland: Primstals Krise verschärft sich

SC Brebach – VfL Primstal 4:1 (1:1)
Sportlich läuft es derzeit alles andere als rund beim letztjährigen Vizemeister VfL Primstal. Nachdem man in der letzten Woche beim Kirmesspiel gegen Borussia Neunkirchen wenigstens einen Zähler holte, geriet das Team von Andreas Caryot beim Auswärtsspiel in Brebach erneut unter die Räder.

Das Unglück des VfL nahm bereits nach drei Minuten seinen Lauf: Im Anschluss an einen unzureichend geklärten Brebacher Eckball donnerte Heimakteur Sascha Arand das Spielgerät aus sechzehn Metern zur Führung in die Maschen. Danach sammelten sich die Rot-Schwarzen erst einmal und wurden besser. In der 18. Minute schlug VfL-Schlussmann Simon Holz einen langen Ball an den gegnerischen Sechzehner, der von eben jenem Sascha Arand unglücklich per Kopf ins eigene Tor verlängert wurde. Bei den Gästen keimte nun Hoffnung auf einen erfolgreicheren Spielverlauf, die der VfL im zweiten Durchgang aber bitter enttäuschen sollte.

Die Primstaler agierten im Offensivspiel zu harmlos, fanden in der Defensive keinen Zugriff und spielte im Mittelfeld zu viele Fehlpässe, die es den Gastgebern immer wieder ermöglichten, schnell umzuschalten. So dauerte es nach Wiederanpfiff nur sechs Minuten bis Maximilian Schuh Brebach wieder in Front schoss. In der Folgezeit reichte den Südsaarländern dann eine durchschnittliche Leistung, um den Spielstand, durch Tore von Merouane Taghzoute und Mirco Becker, gegen erschreckend schwache Primstaler auf 4:1 nach oben zu schrauben.

VfL-Coach Andreas Caryot war nach dem Spielende restlos bedient: „Gerade in der zweiten Halbzeit haben wir uns heute viel zu schwach präsentiert. Wir haben derzeit große Probleme und müssen schauen, dass wir so schnell wie möglich wieder aus dieser Krise herauskommen.“
Am nächsten Wochenende steht der VfL also gewaltig unter Druck, wenn der Tabellenletzte FV Schwalbach im Allerswald zu Gast ist, der bis dato erst drei Punkte geholt hat.

SC Brebach: Lißmann – Atzhorn (67. Wilhelmi), Taghzoute, Schneider, Becker, Arand (84. Yoshizumi), Ivankovic, Tatli, Demmer (73. Hasan), Schuh, Asante

VfL Primstal: Holz – Pesch, Rauber, Limke (83. Kuckel), Scherer, Linn, Schröder, Bokumabi, Haupenthal, Appleby, Backes (66. Ignatans)

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN