Gemeinde Marpingen unterstützt Vereine und Kirchengemeinde mit 7.000 Euro

Marpingen. Mit 7.000 Euro hat die Gemeinde Marpingen in der vergangenen Woche wichtige Projekte von örtlichen Vereinen und der Kirchengemeinde „Maria Himmelfahrt“ unterstützt. „Vor dem Hintergrund knapper Kassen, fällt es auch unserer Gemeinde immer schwerer solche Zuschüsse, seien sie noch so sinnvoll, zu zahlen. Es freut mich aber sehr, dass der Gemeinderat hier die notwendigen Mittel bereitgestellt hat.“, so Bürgermeister Volker Weber.

1.200 Euro übergab der Bürgermeister symbolisch an den Vorstand des Marpinger Tennisclubs „Grün-Weiß“. Dort mussten dringend Bäume am Rande der Spielanlagen zurückgeschnitten werden, da diese immer weiter über den Zaun ragten und Wurzeln sich in das Fundament der Tennisplätze gruben. Mit dem TC „Rot-Weiß“ Alsweiler wurde ein weiterer Tennisverein unterstützt. Als Zuschuss zur Sanierung eines in die Jahre gekommenen Tennisplatzes erhielt der Verein nach Beschluss des Gemeinderats 3.000 Euro.  „Mit der finanziellen Unterstützung der Tennisvereine stellen wir sicher, das auch weiterhin attraktives Tennis in den Gemeindeteilen gespielt werden kann“, so Bürgermeister Weber.

spende-maria-himmelfahrtJahrelang war es für Menschen mit Behinderungen und insbesondere für Rollstuhlfahrer sehr schwierig, den Gottesdienst in der katholischen Kirche in Marpingen zu besuchen. Das hat sich nun geändert, denn die Pfarrgemeinde „Maria Himmelfahrt“ hat einen Seiteneingang der Kirche barrierefrei ausbauen lassen. Dieses Projekt wurde von der Gemeinde mit 2.800 Euro unterstützt. „Der neue Zugang wird schon viel genutzt“, sagt Weber, der das Geld symbolisch an Pastor Volker Teklik übergab. Das zeigt, wie wichtig und richtig es war, diese Maßnahme umzusetzen“, so der Marpinger Bürgermeister.

Fotos: Gemeinde Marpingen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN