Gemeinde Marpingen: Noch Plätze frei im Ferien-Zeltlager

Marpingen. Wer hat die Betreuerin entführt? Und wohin ist das ganze Spielzeug verschwunden? Im Sommer-Ferienzeltlager der Gemeinde Marpingen und des Vereins Was Geht e.V. auf der Rheinstraße gilt es jede Menge Rätsel zu lösen. Um die mysteriösen Vorgänge im Zeltlager aufzudecken werden noch junge Ermittlerinnen und Detektive gesucht, die zusammen mit ihren Betreuerinnen und Betreuern auf Spurensuche gehen.

Detektivarbeit ist das Motto des diesjährigen Zeltlagers für Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 16 Jahren auf der Rheinstraße. Anmeldungen zu Ferienfreizeit sind noch möglich.


„Unser Zeltlager gibt Kindern die Möglichkeit, eine Woche lang das zu machen, was ihnen Spaß macht. Hier können sie ganz ohne Eltern neue Erfahrungen und Eindrücke sammeln“, erklärt Erziehungswissenschaftlerin Angela Jenal, die Leiterin der Ferienfreizeit, „in diesem Jahr haben wir uns ein Motto ausgesucht, von dem wir ausgehen, dass es die Kinder richtig begeistern wird. Wir freuen uns schon sehr auf eine Woche voller Spaß.“ Betreut werden die Kinder während der Ferienfreizeit von einem 30-köpfigen Team von ehrenamtlichen Betreuern, die schon im Voraus in mehreren Workshops angeleitet und pädagogisch geschult wurden.

Das Motto Detektivarbeit und Ermittlungen zieht sich wie ein roter Faden durch das Programm der Freizeit. In der Woche im Zeltlager lernen die Kinder wie man Fingerabdrücke nimmt, Spuren verfolgt, Codes knackt und Rätsel löst. Natürlich sollen die Teilnehmer auch eine Menge Spaß haben und neue Freundschaften knüpfen.

Neben der Spurensuche gibt es aber auch „klassische“ Programmpunkte. Geplant sind eine Lagerolympiade, eine Kinderdisco, ein Kinoabend mit selbst gemachtem Popcorn, eine Schnitzeljagd, die  ein oder andere Wasserschlacht und zwei Nachtwanderungen – eine märchenhafte für jüngere Kinder und eine gruselige für die abgehärteten Älteren. Jeder Abend endet mit einem Fußball- oder Fangspiel und einem großen Lagerfeuer unter dem Sternenhimmel mit Musik und Gesang.


Für Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren gibt es ein eigenes Programm mit auf Jugendliche zugeschnittenen Aktivitäten.
„Bis jetzt haben sich schon mehrere Kinder zur Ferienfreizeit angemeldet“, sagt Angela Jenal, „wir nehmen aber gerne noch weitere Anmeldungen entgegen.“

Die Ferienfreizeit dauert vom 27. Juli bis 03. August und kostet 90 Euro für ein Kind, für jedes weitere Kind 80 Euro. Für Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren kostet die Anmeldung 130 Euro. Weitere Informationen und Anmeldungen bei Angela Jenal: Tel. (0 68 53) 92 24 28, Mob. (01 60) 96 94 32 27, E-Mail: angela.jenal@marpingen.de.

Weitere Ferienfreizeiten des Vereins Was geht e.V. finden in diesem Jahr in Nonnweiler-Kastel (vom 09. -16.07.2018) und in Nohfelden-Eisen (18.-25.07.2018) statt.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN