Freisen: Randale bei „Kindergeburtstag“

Am Samstagvormittag wurden der Polizei in St. Wendel mehrere „Kids“ schlafend in der Filiale der Kreissparkasse Freisen gemeldet. Nachdem die schlafenden 14 bis 16-jährigen geweckt waren, stellte sich heraus, dass sie in der Nacht zuvor einen „Geburtstag“ an einer Freizeitanlage in Freisen gefeiert hatten.

Bei der Inaugenscheinnahme der Örtlichkeit wurde eine erhebliche Beschädigung des dort
befindlichen Gebäudes festgestellt. Die Jugendlichen hatten Türen aufgebrochen und zerstört sowie mehrere Fensterscheiben eingeworfen. Wie sich dann herausstellte hatten zwei der Jugendlichen zudem berauschende Mittel konsumiert.

Die Jugendlichen wurden nach der Sachverhaltsaufnahme den überraschten Eltern übergeben, die der Meinung waren, dass ihre Kinder einen „Kindergeburtstag“ gefeiert hätten. Die Jugendlichen erwarten nun, neben den Kosten für ihre Untaten durch die Gemeinde Freisen, entsprechende Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz durch die Strafverfolgungsbehörden.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN