Kreistag

Durchführung „jobDIREKT Sankt Wendeler Land“ beschlossen

Kreistagssitzung am 28.06.2021 in der Aula des Gymnasium Wendalinum (Foto: Laura Brill)
Kreistagssitzung in der Aula des Gymnasium Wendalinum (Foto: Laura Brill)

Im Rahmen der Kreistagssitzung vom 28.06.2021 wurde zur Beratung und Beschlussfassung über die Durchführung der arbeitsmarktpolitischen Maßnahme „jobDIREKT Sankt Wendeler Land“ im Rahmen des EU-Förderprogramms RE-ACT durch die kommunale Arbeitsförderung diskutiert.

Dem Saarland fließen im Rahmen dieser Förderung zur Bewältigung von Pandemiefolgen und zur Erholung der Wirtschaft 46 Mio. Euro zu. Unter anderem sollen hiermit Gelder aufgebracht werden als Maßnahmen für diejenigen, die in Kurzarbeit beschäftigt waren oder pandemiebedingt arbeitslos geworden sind.

Dem Landkreis St. Wendel sei es gelungen davon 800.000 Euro ohne Eigenanteil für sich zu gewinnen. Dieses Geld soll insbesondere dafür verwendet werden die Zugangsteuerung im Jobcenter personell aufzustocken, zudem könnte mit Hilfe der Förderung die Beratung weiter digitalisiert werden.

Obwohl Edgar Huber (AfD) die Beschlussfassung über die Durchführung der arbeitsmarktpolitischen Maßnahme „jobDIREKT Sankt Wendeler Land“ strikt ablehnte, konnte sie durch den Kreistag mehrstimmig beschlossen werden.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

ANZEIGEN